Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ein Rettungsnetz für die Wildkatze

Für die Europäische Wildkatze und viele andere Tiere des Waldes wird es zunehmend eng. Ihre Rückzugsgebiete liegen voneinander isoliert wie Inseln in unserer ausgeräumten Kulturlandschaft. Die Wildkatze steht mit ihren Lebensraumansprüchen für viele andere Arten – mit ihr steht biologische Vielfalt auf dem Spiel. Deshalb setzt sich der BUND für die Wildkatze ein, indem er sich für die Wiedervernetzung und den Schutz der Wälder stark macht.

Grüne Korridore aus Büschen und Bäumen

In Pilotprojekten zeigt der BUND, dass und wie ein Waldverbund funktioniert. Bei der Waldvernetzung orientiert er sich an den Ansprüchen der Europäischen Wildkatze, auch Waldkatze genannt. Dort wo es der Wildkatze gut geht, fühlen sich auch viele andere Arten wohl. Gemeinsam mit Politik, Behörden und BürgerInnen knüpft der BUND so am Rettungsnetz für die Wildkatze.

Gemeinsam mit hunderten von Freiwilligen sammelt und analysiert der BUND zudem Wildkatzenhaarproben, um mehr über die Verbreitung und Wanderungen der scheuen Tiger zu erfahren.

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Aktiv werden

BUND-Bestellkorb