Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Natur erfahren

Wollen Sie die Einzigartigkeit und Schönheit der Natur besser kennenlernen? Auf diesen Seiten bieten wir Ihnen Tipps für unvergessliche Naturerlebnisse – bei denen Sie zudem noch etwas lernen können.

Umweltbildung im BUND

Erfahrungen in der Natur – über Generationen hinweg

Bildung als ein zentraler Aspekt erfolgreicher Umweltarbeit – das steht schon lange auf der Agenda des BUND und der BUNDjugend. In den Mittelpunkt unserer Arbeit ist heute die Bildung für nachhaltige Entwicklung gerückt.

Zur Umweltbildung im BUND

Tipps zur Naturbeobachtung

Die Natur hält kleine und große Entdeckungen und Erlebnisse für uns bereit – wenn wir uns die Mühe machen, genauer hinzusehen. Unsere Tipps zur Naturbeobachtung lenken Ihren Blick auf Naturphänomene, die Sie tagtäglich, übrigens auch gut mit Kindern, in der eigenen Umwelt beobachten können.

Eichelhäher im Flug; Foto: Andyworks / iStock.com

Oktober-Tipp: Rätsch, Bätsch!

Ob in Parks, auf Friedhöfen oder im Wald: Im Oktober ist der farbenfrohe Eichelhäher überall zu sehen. Er sammelt Nüsse, um Vorräte für den Winter anzulegen.

mehr lesen
Herbstzeitlose (Colchicum autumnale); Foto: UrosPoteko / iStock.com

September-Tipp: späte Blüte

Auf Wiesen und Weiden kündigen farbige Boten den Herbst an. Doch welche Pflanzen blühen noch so spät? Und haben diese wirklich magische Kräfte?

mehr lesen
Gottesanbeterin. Foto: LubosHouska / pixabay.com

August-Tipp: Die Gottesanbeterin

Die Gottesanbeterin ist weder gläubig noch sanftmütig. Von weitem sieht sie aus wie ein harmloser Grashalm. Doch der Anblick täuscht.

mehr lesen
Igel. Foto: monicore / pixabay.com

Juli-Tipp: Der Braunbrustigel

Ein lauer Sommerabend im Garten – Zeit, die Stille zu genießen. Stille? Ein Rascheln im hohen Gras, Schnaufen und Fauchen kündigen Igel auf Freiersfüßen an.

mehr lesen
Großer Abendsegler. Foto: Andreas Zahn / Koordinationsstelle für Fledermausschutz Südbayern

Juni-Tipp: Die Fledermaus

Laternen, die jetzt in Sommernächten von Insekten umschwirrt werden, ziehen selbst in Städten viele Fledermäuse magnetisch an.

mehr lesen
Hornisse. Foto: adege / pixabay.com

Mai-Tipp: Die Hornisse

Im Mai haben wir die Möglichkeit, die 35 Millimeter großen Hornissenköniginnen bei der Gründung ihres Staates zu erleben.

Mehr Lesen
Biber. Foto: SteveRaubenstine / pixabay.com

April-Tipp: Der Europäische Biber

Ab April beginnt die Jungzeit des größten europäischen Nagetiers. Seit inzwischen 15 Jahren kehrt der Europäische Biber nach Deutschland zurück.

mehr lesen
Hausrotschwanz. Foto: makamuki0 / pixabay.com

März-Tipp: Der Hausrotschwanz

Endlich wird es wärmer! Die ersten Zugvögel lassen sich in unsere Gefilde zurücklocken: Der Hausrotschwanz ist einer der ersten Heimkehrer.

mehr lesen
Waldmaus. Foto: Alexas_Fotos / pixabay.com

Februar-Tipp: Die Waldmaus

Die Waldmaus ist trotz ihres Namens eher in Gärten oder an Waldrändern zu finden. Vor allem in der kalten Jahreszeit bewohnt der kleine Nager auch Häuser.

mehr lesen
Rotfuchs. Foto: GP232 / iStock.com

Januar-Tipp: Der Fuchs

Jedes Jahr zur Winterzeit ereignet sich ein einzigartiges Hörspiel: Wenn Füchse im Januar auf Partnersuche sind, stoßen sie ein heiseres Bellen aus.

Mehr lesen
Schwarzspecht. Foto: Gerdzhikov / iStock.com

Dezember-Tipp: Der Specht

Wenn man im Dezember durch den Wald streift, hört man ihn besonders oft. Mit seinem Klopfen macht der Specht unüberhörbar auf sich aufmerksam.

mehr lesen
Hermelin im Winter. Foto: iStock.com / mlharing

November-Tipp: Das Hermelin

Im November tauscht das Hermelin sein braunes Sommerfell gegen ein weißes Winterkleid – zumindest dort, wo im Winter viel Schnee fällt.

mehr lesen
Kranich. Foto: Thomas Stephan

Oktober-Tipp: Der Kranich

Im Oktober können Sie ein Spektakel der besonderen Art erleben. Zu Tausenden sammeln sich die Kraniche, um gemeinsam in ihre Winterquartiere zu ziehen.

Mehr lesen
Holunderbeeren; Foto: Hans / CC0 1.0 / pixabay.com

September-Tipp: Der Holunder

Für uns Menschen ist ihre Verlockung vor allem eine kulinarische. Doch Holunderbeeren sind auch wahre Kraftpakete für unsere Gesundheit.

Mehr lesen
Marienkäfer aus der Nähe. Foto: Myriams-Fotos / CC0 1.0 / pixabay.com

August-Tipp: Der Marienkäfer

80 Arten kommen in Deutschland vor, 4.000 weltweit. Der beliebte Glücksbringer wird besonders wegen seines Appetits auf Blattläuse geschätzt.

Mehr Lesen
Der Dachs. Foto: andyballard / CC0 1.0 / pixabay.com

Juli-Tipp: Der europäische Dachs

Stolze 10 bis 17 Kilogramm bringt der nächtliche Jäger auf die Waage. Bei der Jagd seiner Beute verlässt er sich ganz auf seinen ausgeprägten Geruchssinn.

Mehr lesen
Maulwurf.  Foto: Beeki / CC0 1.0 / pixabay.com

Juni-Tipp: Der Maulwurf

Der Maulwurf ist ein regelrechter Nützling im Garten, doch viel zu oft ist das Verhältnis von Gärtner zum Maulwurf nicht das beste. Zu Unrecht, wie wir finden.

Mehr lesen
Maikäfer auf Apfelblüte; Foto: Korfon / CC0 / pixabay.com

Mai-Tipp: Der Maikäfer

Wie der Name unschwer verrät: Im Mai ist die Hauptflugzeit des Maikäfers. Zu beobachten sind die Tiere in den Abendstunden, wenn sie sich an Bäumen satt fressen.

mehr lesen
Hummel mit Morgentau auf einer Blüte. Foto: winterseitler / CC0 1.0 / pixabay.com

April-Tipp: Die Hummel

Sie ist pummelig, pelzartig mit Haaren bedeckt und in milden Gegenden ab Mitte März aktiv. Die Hummel gehört zu den wichtigen Bestäubern im Tierreich.

Mehr Lesen
Kiebitz. Foto: torben7400 / pixabay.com

März-Tipp: Der Kiebitz

Mit Balzflügen und schrillen Lauten beeindrucken die Kiebitz-Männchen im März ihre Weibchen. Zu schaffen macht ihm die Intensivierung der Landwirtschaft.

Mehr Lesen
Junger Kammmolch. Foto: Holger Krisp / CC BY 3.0 / wikimedia commons

Februar-Tipp: Wasserdrachen

Im Februar begeben sich die Molche in ihre Laichgewässer. Kurz darauf beginnt für den kommenden Nachwuchs eine erstaunliche Metamorphose.

Mehr lesen
Winterschneeball. Foto: Olaf Leillinger/ CC BY-SA 2.5 / wikimedia commons

Januar-Tipp: Winterblüher

Der Winter: kalt, grau – und voller Blüten?! Erstaunlich, aber wahr: Es gibt einige winterblühende Ziergehölze, die uns die kalte Jahreszeit verschönern.

Mehr lesen
Kohlmeise auf Nahrungssuche. Foto: papaya45 / CC0 1.0 / pixabay.com

Dezember-Tipp: Kleine Meisenkunde

Blau-, Kohl-, Tannenmeise: Können Sie unsere heimischen Arten unterscheiden? Meisen sind unsere häufigsten Wintergäste – Zeit für eine kleine Meisenkunde.

Mehr lesen
Landschaft im Nebel. Foto: Dustin Scarpitti / CC0 1.0 / unsplash.com

November-Tipp: Nebliger November

Wussten Sie, dass man früher den November auch "Nebelmond" oder "Nebelung" nannte? Doch was ist Nebel überhaupt? Und wie entsteht er?

Mehr lesen
Zaunkönig. Foto: baileyg / CC0 1.0 / pixabay.com

Oktober-Tipp: Der kleine König

Klein, aber oho – das ist unser Zaunkönig. Auch jetzt im Herbst singt er zuweilen noch, allerdings klingen seine Strophen nun deutlich leiser als im Frühjahr.

Mehr lesen
Sonnenblume. Foto: Papaver rhoeas / CC0 1.0 / unsplash.com

September-Tipp: Sonnige Aussichten

Die Sonnenblume blüht bis in den Oktober hinein und ist der perfekte Stimmungsaufheller. Wer könnte sie ansehen, ohne sich an ihr zu erfreuen?

Mehr lesen
Es ist Beerenzeit. Foto: Lior Mazliah / CC0 1.0 / unsplash.com

August-Tipp: Auf in die Heidelbeeren

Es ist Beerenzeit! Und damit sind nicht die großen braunen, sondern die kleinen blauen Beeren gemeint. ;-) Der August ist ein Monat für Naschkatzen.

Mehr lesen
Waschbär. Foto: klimkin / CC0 1.0 / pixabay.com

Juli-Tipp: Zorro auf dem Vormarsch

Der Waschbär: Bedrohung oder ein Teil der heimischen Tierwelt? Der einstige Pelzlieferant ist einer der erfolgreichsten Neozoen des europäischen Kontinents.

Mehr lesen
Mohn im Sonnenuntergang. Foto: PeterDargatz / CC0 1.0 / pixabay.com

Juni-Tipp: Der Sommer leuchtet rot

Von Mai bis August leuchten die roten Blüten des Klatschmohns. Die hauchdünnen Blütenblätter verwelken schnell, doch jeden Tag zaubert die Pflanze neue hervor.

Mehr lesen
Kreuzkröte. Foto: Frank Vassen / Natterjack toad (Epidalea calamita), Schiermonnikoog, Netherlands / CC BY 2.0 / flickr.com

Mai-Tipp: Ja, wo krabbeln sie denn?

Die Kreuzkröte ist ein Froschlurch von vier bis acht Zentimetern und tatsächlich nicht mit Schönheit gesegnet. In Deutschland findet man sie kaum noch.

Mehr lesen
Drei Fischotter im Wasser. Foto: hellinger14 / CC0 1.0 / pixabay.com

April-Tipp: Der fischende Otter

Die ans Wasser, als auch ans Leben an Land angepassten Tiere wurden in Deutschland fast ausgerottet, doch der heimische Fischotter kehrt zurück.

Mehr lesen
Allee von Birken gesäumt. Foto: sipa / CC0 1.0 / pixabay.com

März-Tipp: Unsere heimische Birke

164 auf sie angepasste Insekten­arten finden in der Birke Wohnraum und Nahrung. Auch viele Vogelarten, wie das Birkhuhn, sind auf sie angewiesen.

Mehr lesen
Huflattich im Frühjahr. Foto: szjeno09190 / CC0 1.0 / pixabay.com

Februar-Tipp: Der Huflattich

Zeit für Frühblüher: In Vorgärten recken Winterlinge, Krokusse und Schneeglöckchen sich den Sonnenstrahlen entgegen. Und an Wegrändern blüht der Huflattich.

Mehr lesen
Nahaufnahme eines Uhus. Foto: Chraecker / CC0 1.0 / pixabay.de

Januar-Tipp: König der Nacht

"Buho" ertönt es in klaren und kalten Winternächten, oft gefolgt von einem höheren "uhu". Wer dort seinen Namen ruft, ist der Uhu und sein Weibchen.

Mehr lesen

BUND-Bestellkorb