Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Für einen ökologischen und sozialen Welthandel

TTIP und CETA? Das heißt Chlorhuhn und Fracking, Pflanzengift und Gentechnik, Sonderklagerechte für Konzerne statt Umwelt- und Verbraucherschutz. Die transatlantischen Freihandelsabkommen unterlaufen demokratische, ökologische und soziale Standards, für die die Zivilgesellschaft in Europa lange hat kämpfen müssen. Der BUND engagiert sich für einen fairen Welthandel – gegen TTIP und CETA.

Der BUND fordert

  • TTIP und CETA müssen gestoppt werden!
  • Kein Primat von Konzerninteressen gegenüber Umwelt- und Verbraucherschutz! Das Vorsorgeprinzip darf nicht geschwächt werden!
  • Keine Freiheit für die Gentechnik! Kein Hormonfleisch! Kein Angriff auf den Rechtstaat! Kein Investorenklagerecht!
  • Keine Intransparenz gegenüber der Öffentlichkeit im Entscheidungsverfahren um TTIP und CETA! Kein Türöffner für Hinterzimmer-Deals!
  • Demokratie und Rechtsstaat dürfen nicht ausgehöhlt werden!
  • Klimaschutz und Energiewende dürfen nicht gefährdet werden!

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Aktuelles

Aktiv werden

AK Internationale Umweltpolitik

AK Internationale Umweltpolitik

Der AK begleitet die internationale Politik kritisch. Und er hilft, den BUND in internationale Netzwerke einzubinden.

BUND vor Ort
Gruppensuche

BUND vor Ort
Gruppensuche

Bitte geben Sie hier den Ortsnamen oder die Postleitzahl der gesuchten BUND-Gruppe ein.

BUND-Bestellkorb