Gemeinsam gegen Glyphosat

Gemeinsam gegen Glyphosat!

Laut Krebsforschungsagentur der WHO ist Glyphosat wahrscheinlich krebserregend. Landwirtschaftsminister Schmidt muss dafür sorgen, dass die EU das Pflanzengift verbietet! Schreiben Sie ihm jetzt!

Anfang Mai 2106 senkten mehrere Discounter die Preise für einen Liter frische Vollmilch um 13 Cent von 59 auf 46 Cent – ein Preisabschlag von fast 25 Prozent.

Handel zwingt Milchbauern in die Knie

Schuld sind aber nicht nur Supermärkte und Discounter, sondern auch die Bundesregierung und der Bauernverband. Mehr...

Schweinswal. Foto: Colette / Fotolia

Müllkippe Meer

Plastik ist eine tödliche Gefahr für Meerestiere. Unterstützen Sie uns, aktiv gegen die Plastikflut vorzugehen! Mehr...

Weinbergschnecke

Gärtnern ohne Chemie

Pflanzenextrakte selber herstellen, mit Handarbeit gegen Schädlinge, Jauche statt Gift: Viele Wege führen zum Garten ohne Pestizide. Mehr...

Jetzt BUND-Mitglied werden!

Das geheime Leben der Bäume

Werden Sie jetzt Mitglied im BUND und Sie erhalten als Begrüßungsgeschenk das viel beachtete Buch "Das geheime Leben der Bäume". Hier geht´s zu Ihrer Mitgliedschaft...

Zur Glyphosat-Bewertung des JMPR

Kommentar zu Glyphosat! Foto: Jörg Farys/BUND

Die Veröffentlichung der WHO-Pestizidexperten zeigt, dass sich bei der Frage nach der Unbedenklichkeit von Glyphosat weiterhin zwei Meinungen gegenüberstehen. Zum Kommentar

Für Kassenbons ohne Gift

Kassenbons können Bisphenol enthalten; Foto: johannawittig / photocase.de

Viele sogenannte "Thermo­papiere", die z.B. für Kassen­bons verwendet werden, enthalten Bisphenol A oder S – hormonelle Schadstoffe, die u.a. Krebs auslösen können. Das darf nicht sein! Mehr...

Anmelden

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

BUNDratgeber: Naturschutz beginnt im Garten

Mit unserem Klassiker holen Sie mehr Natur aus Ihrem Garten. Randvoll mit praktischen Tipps für ökolo­gisches Gärtnern, Pflanzlisten, Infos zum ökologischen Pflanzenschutz usw. Im An­gebot bis Ende Juni. Mehr...

Auf dem Laufenden bleiben – mit unserem BUND-Newsletter. Damit sind Sie immer gut (und natürlich kostenlos) informiert. Die Ein-Klick-Anmeldung macht die Newsletter-Bestellung zum Kinderspiel. Mehr...

Mehr Wildwuchs: Mit der BUNDstiftung möchte der BUND erreichen, dass Wildnis als ein unersetzlicher Ort biologischer Vielfalt gesehen wird, dem man deshalb gerne Platz einräumt, statt ihn zu verdrängen. Mehr...

Der BUND in Nord und Süd, in West und Ost

16 Vögel auf Leitung, Foto: crazzzymouse, fotolia.de

Der BUND ist föderativ orga­nisiert: In jedem Bundesland engagiert sich ein BUND-Lan­des­­verband für Natur- und Umweltschutz. Erfahren Sie mehr über die regionalen Verbände und ihre Projekte. Mehr...

Neues BUNDmagazin online lesen!

Braunes Langohr, Foto: © Gucio 55 / Fotolia

Sie jagen nachts und leben oft in direkter Nachbarschaft mit uns. Auch wenn sich einige hei­mische Arten erholen konnten, gelten viele weiterhin als ge­fähr­det. Mehr über die Fledermäuse im aktuellen BUNDmagazin!

Ein Weckruf für die Bundesregierung

Stadtnatur, Foto: © Albachiaraa / Fotolia

Um den grassierenden Flächen­fraß in Deutschland zu stoppen fordert das dies­jährige Umwelt­gutachten eine grundlegende Neuausrichtung im Wohnungs- und Gewerbebau. Mehr dazu bei Stadt Land Glück!

Unser Tipp zur Naturbeobachtung

Die Kreuzkröte, Foto: Laurent Lebois / CC BY 2.0 / flickr.com

Den Winter hat die Kreuzkröte tief eingegraben in frostsicherer Tiefe in der Winterstarre verbracht. Frisch aufgewacht beginnt nun die Paarungszeit, die von den Männchen lautstark verkündet wird. Mehr...