Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Das BUND-Konzept zur Einhaltung der Klimaziele im Verkehr 2030

Es ist möglich, die Klimaschutzziele im Verkehr bis zum Jahr 2030 noch zu erreichen. Doch dafür muss die Bundesregierung jetzt endlich handeln. Das BUND-Konzept zeigt, wie eine nachhaltige Verkehrswende gelingen kann.

Straßenverkehr; Foto: DKart / iStock.com Es gibt einen Weg aus dem klimapolitischen Chaos in der Verkehrspolitik.  (DKart / iStock.com)

Was ist das Problem?

Damit Deutschland seine Klimaziele einhalten kann, müssen die im Verkehr ausgestoßenen Treibhausgase bis zum Jahr 2030 um 42 Prozent im Vergleich zu 1990 sinken. Um dieses Ziel zu erreichen, liegen zahlreiche Vorschläge auf dem Tisch. Die aktuellen Klimaschutzmaßnahmen der Bundesregierung im Verkehrsbereich sind jedoch völlig unverbindlich und mangelhaft. Deutschland droht deshalb, die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu verfehlen.

Was will der BUND?

Das BUND-Konzept zur Einhaltung der Klimaziele 2030 zeigt, dass es möglich ist, die notwendigen Minderungen im Verkehrsbereich zu erreichen. Für den BUND ist dabei entscheidend, dass alle Klimaschutzmaßnahmen in ein stimmiges Konzept nachhaltiger Mobilität integriert werden. Dazu müssen alle Verkehrsträger – also Straßen-Schienen-, Schiffs- und Luftverkehr – ihren Beitrag leisten!

Nur mit einem solchen Gesamtkonzept kann verhindert werden, dass Menschen mit zu hohen Mobilitätskosten belastet werden oder die Mobilität in Gänze eingeschränkt wird. Wichtig ist außerdem, schnell und konsequent zu handeln. Denn einige Maßnahmen benötigen einen gewissen Vorlauf für die Umsetzung.

Wie ist das BUND-Konzept aufgebaut?

Das BUND-Konzept umfasst drei aufeinander abgestimmte Dimensionen:

  • Die ökologische Dimension: Klima- und Ressourcenschutz, Minderung von Lärm und Schadstoffen sowie tragfähige Ökosysteme
  • Die soziale Dimension: Zugang zur Mobilität für alle Einkommensschichten, bessere Verkehrssicherheit und mehr Lebensqualität
  • Die ökonomische Dimension: Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit durch gute, für die Unternehmen planbare Industriepolitik
BUND-Konzept zur Einhaltung der Klimaziele 2030 im Verkehr

Welche Maßnahmen umfasst das BUND-Konzept konkret?

Das BUND-Konzept besteht aus acht aufeinander abstimmten Maßnahmenpaketen. Die darin enthaltenen Maßnahmen umfassen u.a.:

Damit das BUND-Konzept umgesetzt werden kann, ist es wichtig, dass die Bundesregierung klare Ziele vorgibt. Ziele, wie der Verkehr vermindert und verlagert werden soll und wie die Energieeffizienz bei allen Verkehrsträgern gesteigert werden kann.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Maßnahmenpaketen enthält das PDF des BUND-Konzepts:

BUND-KONZEPT ZUR EINHALTUNG DER KLIMAZIELE IM VERKEHR 2030

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihr Ansprechpartner

Jens Hilgenberg

Jens Hilgenberg

BUND-Verkehrsexperte
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb