Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Der BUND-Arbeitskreis Atomenergie und Strahlenschutz

Der Arbeitskreis Atomenergie und Strahlenschutz arbeitet unter anderem zu den Themen Beschleunigung des Atomausstiegs und Rückbau und Stilllegung von AKWs.

Unsere Aufgaben

Auf der Delegiertenversammlung im November 2014 wurde die Einrichtung des neuen Bundesarbeitskreises "Atom und Strahlenschutz" (AK Atom) beschlossen. Der AK Atom soll als verbandspolitische Ergänzung zur BUND Atom- und Strahlenkommission (BASK) die atompolitische Arbeit des BUND stärken und die Vernetzung zwischen den BUND-Aktiven verbessern.

Zum Sprecher des neuen Arbeitskreises wurde von der Bundesdelegiertenversammlung Edo Günther aus Schweinfurt gewählt. Seine Stellvertreter sind Kerstin Ciesla (NRW) und Dirk Seifert (Hamburg).

Es wurde vereinbart, zunächst mit drei Schwerpunktthemen zu beginnen:

  • Beschleunigung des Atomausstiegs
  • Sicherheit der Zwischenlager
  • Standortauswahlverfahren für ein Atommülllager
  • Rückbau der AKW (Alternativen zur Freigabe des gering radioaktiven Atommülls)
     

    Kontakt

    Edo Günther

    Arbeitskreissprecher
    E-Mail schreiben

    Dirk Seifert

    Stellvertretender Arbeitskreissprecher
    E-Mail schreiben

    Kerstin Ciesla

    2. Stellvertretende Arbeitskreissprecherin
    E-Mail schreiben

    Interessierte BUND-Mitglieder wenden sich bitte per E-Mail an Thorben Becker in der Bundesgeschäftsstelle
    E-Mail schreiben

    BUND-Bestellkorb