Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND-Leitfaden gegen Massentierhaltung: Ein Ratgeber für Gruppen, Bürgerinitiativen und Betroffene

Die Errichtung von industriellen Tierhaltungsanlagen wird in der Öffentlichkeit zunehmend kritisch wahrgenommen. Was können Betroffene tun, wenn eine Tierfabrik in der Nachbarschaft gebaut werden soll?

Glückliche Tiere anstatt Massentierhaltung; Foto: © Marco2811 - Fotolia.com Es gibt viele Gründe gegen industrielle Tierhaltungsanlagen.  (Marco2811 / Fotolia.com )

Es gibt viele Gründe gegen industrielle Tierhaltungsanlagen:

Der BUND-Leitfaden hilft, sich gegen Tierfabriken einzusetzen

In meiner Nachbarschaft soll eine Tierfabrik gebaut werden oder eine Stallanlage soll vergrößert werden. Was kann ich tun, wenn es sich um eine regelrechte Tierfabrik handelt? Wo erfahre ich, wer der Investor ist und viele Tiere dort genau geplant sind? Wie gehen Bürgerinitiativen vor, wenn sie die Genehmigung für Ställe verhindern wollen? Welche rechtlichen Möglichkeiten haben Bürger*innen und Anwohner*innen, welche Rolle spielen die Gemeinden? Welche Chancen bietet die Öffentlich­keits­arbeit? Mit welchen Argumenten der Agrarlobby für Tierfabriken muss ich rechnen und was sind unsere Gegenargumente?

Der BUND-Leitfaden gegen Massentierhaltung ist von einem Rechtsan­waltsbüro mit viel Erfahrung im Kampf gegen industrielle Tierhaltungsanlagen und von BUND-Agrarex­pert*innen verfasst und soll Ihnen vor Ort bei Ihrem Engagement helfen.

BUND-Leitfaden gegen Massentierhaltung (PDF)

BUND-Bestellkorb