Digitale Konferenz: "Klimafreundlicher Lieferverkehr für saubere und lebenswerte Städte"

Save the date: Am 16. März 2021 findet das Projekt "Klimafreundlicher Lieferverkehr für saubere und lebenswerte Städte" mit einer digitalen Konferenz seinen Abschluss.

Verkehrsbelastung ist ein drängendes Problem in Städten: Der städtische Güterverkehr spielt in diesem Zusammenhang eine immer größer werdende Rolle. Ein stark verändertes Konsumverhalten (nicht erst seit der COVID-19-Pandemie) sowie neue Geschäftsmodelle führen zu einem rasanten Wachstum des städtischen Lieferverkehrs und den mit ihm verbundenen negativen Auswirkungen auf Lebensbedingungen, Umwelt und Klima. Es besteht dringender Handlungsbedarf!

Der BUND widmet sich diesem Handlungsbedarf mit dem Projekt "NKI: Klimafreundlicher Lieferverkehr für saubere und lebenswerte Städte", das im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) durch das Bundesumweltministerium gefördert wird. Wir haben uns in engem Austausch mit Kommunen und Unternehmen mit Möglichkeiten beschäftigt, wie der städtische Lieferverkehr stadtverträglich und klimafreundlich werden kann.

Vorschau auf die Konferenz am 16. März 2021 

Mit dieser digitalen Konferenz verabschieden wir uns aus dem Projekt. Wir möchten unsere Erfahrungen sowie Erkenntnisse mit Ihnen teilen und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. 

Zunächst möchten wir Ihnen die Ergebnisse unseres Projektes präsentieren: Ein in unserem Auftrag erstelltes Rechtgutachten sowie unsere Abschlusspublikation, ein Handlungsleitfaden für Kommunen zur Gestaltung eines klimafreundlichen Lieferverkehrs für saubere uns lebenswerte Städte.

Darüber hinaus planen wir verschiedene Expert*innen-Vorträge und viele fachliche Inputs von Menschen, die bereits Erfahrungen mit Projekten Erfahrungen mit alternativen Konzepten für die Stadtlogistik haben. 

Folgende Themenfelder werden adressiert: 

  • Radlogistik und Mikro-Depots
  • Innenstadtbelieferung und Bündelung
  • Zielformulierung und Güterverkehrskonzepte
  • Juristische Aspekte des städtischen Güterverkehrs

Und natürlich wird die Konferenz viel Raum für Fragen und Austausch in Form von interaktiven Elementen und Netzwerkforen bieten – ein Hauptaugenmerk unseres gesamten Projektes.

Eine Anmeldung ist bereits möglich

Sobald das genaue Programm feststeht finden Sie es hier, auf dieser Webseite.

Sollten Sie sich bereits anmelden wollen oder Fragen haben, schicken Sie gerne eine E-Mail an kirsten.havers(at)bund.net

Unterwasserlärm tötet

Mensch mach leise!

Ihre Ansprechpartnerin

Kirsten Havers

Kirsten Havers

Projektmitarbeiterin
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb