Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Robben und Wale in unseren Meeren

01. Februar 2017 | Meere

Inhalt

Um die Meeressäuger in Nord– und Ostsee wirkungsvoll zu schützen, fordert der BUND ein Verbot der Stellnetz- und Treibnetzfischerei sowie die Entwicklung und Nutzung von alternativen Fischereimethoden. Desweiteren den Erhalt und die Erweiterung der bestehenden Ruhezonen in den Nationalparken Wattenmeer und die Unterschutzstellung von weiteren Seegebieten. Nicht weniger wichtig sind wirksame Maßnahmen zur Verhinderung und Verminderung von Unterwasserlärm sowie die Verminderung der Einleitung von Schadstoffen. 

PDF Download (239.65 KB)

2 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bestellkorb