Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kommentar: Es gehören alle Neonikotinoide verboten

20. April 2018

Zu dem Antrag im Bundestag von Bündnis 90/Die Grünen für ein EU-Freilandverbot von Neonikotinoiden sagte Pestizidexpertin Corinna Hölzel vom BUND:

BUND-Pestizidexpertin Corinna Hölzel  ( Sebastian Hennigs )

"Das Verbot von Neonikotinoiden ist dringend notwendig und längst überfällig. Es ist erwiesen, dass Insektizide dieser Wirkstoffgruppe Honig- und Wildbienen schädigen. Aber nicht nur die. Die Gifte sind wasserlöslich und langlebig. Dadurch verteilen sie sich in der Umwelt, vergiften unser Wasser und reichern sich im Boden an. Sie schädigen auch Bodenlebewesen wie Regenwürmer, Ameisen und Springschwänze. Die Bodenfruchtbarkeit nimmt dadurch ab."

"Wir dürfen nicht länger hinnehmen, dass Pestizide mit solch fataler Wirkung großflächig in unsere Umwelt gelangen und unsere Lebensgrundlagen bedrohen. Nicht nur die drei  Stoffe, über die heute im Umweltausschuss des Bundestags und nächste Woche im Ständigen Ausschuss für Lebensmittel der EU abgestimmt wird, gehören verboten, sondern alle Neonikotinoide. Denn sonst können Landwirte einen Stoff leicht mit einem anderen, ähnlich gefährlichen, ersetzen."

Mehr Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb