Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

CETA-Entscheidung von Protesten begleitet

16. Februar 2017 | TTIP / CETA

Das EU-Parlament hat am 15. Februar 2017 dem Handelsabkommen CETA zwischen der EU und Kanada zugestimmt. Am Ende stimmten 408 Parlamentarier*innen für das Abkommen, 254 stimmten dagegen und es gab 33 Enthaltungen. Damit überging das Parlament den klaren Willen von Millionen EU-Bürger*innen.

Danke an alle, die mit uns gegen CETA protestieren!  (FoEE)

An der (selbstorganisierten) europäischen Bürgerinitiative gegen CETA und TTIP beteiligten sich 3,6 Millionen Bürger*innen aus ganz Europa. Bei den Demonstrationen gegen das Abkommen im September beteiligten sich zehntausende Menschen.

Der Protest gegen CETA geht auf jeden Fall weiter. Solange weitere 14 europäische Regional- und 28 nationale Parlamente dem Handelsabkommen nicht noch zustimmen, ist es nicht endgültig ratifiziert! In mehrern Bundesländern laufen aktuell noch Volksentscheide gegen CETA.

Wir bedanken uns bei den Europaparlamentarier*innen, die gegen CETA gestimmt haben. Wir bedanken uns bei all den Bürger*innen, die unermütlich gegen CETA und TTIP protestieren und demonstrieren. So wurde nämlich auch die Abstimmung in Straßburg von lautem Protest begleitet. Hier ein paar Impressionen.

CETA-Proteste in Straßburg

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb