Siebenschläfer und Co. im Garten schützen: Regentonnen abdecken

23. Juni 2020 | Lebensräume, Naturschutz

Zum Schutz von Gartenschläfer und Co.: Regentonnen und andere Wasserbehälter abdecken!  (bilderberge / photocase.de)

Am 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Doch nicht nur an diesem Tag, sondern den ganzen Sommer über können Sie Ihren Garten für Siebenschläfer und andere kleine Säugetiere sicherer machen: Decken Sie dafür unbedingt Ihre Regentonnen ab. Und wo möglich, versehen Sie Wassergefäße mit Ausstiegshilfen in Form von Holzlatten oder Ähnlichem, da viele Tiere auf der Suche nach Wasser darin ertrinken können. 

Denn besonders bei heißen Temperaturen sind etwa Siebenschläfer, Gartenschläfer oder Eichhörnchen auf der Suche nach Wasser. Ihnen droht Lebensgefahr, wenn sie nicht mehr aus den Tonnen und Fässern hinausklettern können.

Alternativ können Sie den Tieren andere gefahrlose Trinkmöglichkeiten wie etwa flache Schalen anbieten. Die Tiere freuen sich über regelmäßig frisches Wasser und eine saubere Wasserstelle. Und mit etwas Glück lassen sich an den sicheren Wasserstellen auch solche seltenen Tiere wie der Gartenschläfer im eigenen Garten beobachten.

Wenn Sie Gartenschläfer (oder auch Siebenschläfer oder Hausmäuse) in ihrem Garten gesehen haben, melden Sie ihre Hinweise gerne auf www.gartenschlaefer.de. Der BUND, die Justus-Liebig-Universität Gießen und die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung untersuchen gerade die Ursachen, warum die Bestände dieser kleinen Schlafmaus in den vergangenen Jahren stark zurückgehen und setzen Maßnahmen zu ihrem Schutz um.

Zur Übersicht

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bestellkorb