ToxFox – Der Kosmetikcheck spürt hormonell wirksame Stoffe auf

ToxFox-App jetzt auch für Android-Handys

ToxFox-App auf Android-Handy

Die ToxFox-App des BUND ist jetzt auch für Android-Geräte erhältlich.

Mit der ToxFox-App haben Sie die Möglichkeit, Pflegeprodukte direkt im Laden auf hormonell wirksame Inhaltsstoffe zu überprüfen. Einfach scannen und Auskunft erhalten!

Hier die ToxFox-App für Android herunterladen

Was haben mehr als jedes vierte der Pflege- und Kosmetikprodukte auf dem deutschen Markt gemeinsam? Sie enthalten hormonell wirksame Chemikalien! Diese Stoffe dienen in Kosmetika vor allem als Konservierungsmittel und UV-Filter. Die Palette belasteter Produkte reicht dabei von Sonnencreme über Duschgel, Rasierschaum, Haargel, Lippenstift, Handcreme und Bodylotion bis zu Zahnpasta.

Immerhin: Die Tendenz ist leicht rückläufig. War das Ergebnis der BUND-Studie zum Start des Toxfox im Juli 2013 noch, dass 30 Prozent der Kosmetikprodukte betroffen sind, sind es ein Jahr später noch 27 Prozent – auch dank des zehntausendfachen Protests der ToxFox-Nutzerinnen und -Nutzer bei den Herstellern.

Mit dem ToxFox sagen Sie Hormonen den Kampf an

350.000 Menschen nutzen bereits die ToxFox-App des BUND, damit Kosmetikprodukte mit hormonell wirksamen Schadstoffen nicht mehr in ihrem Einkaufskorb landen. Viele Tausende unterstützen unsere Protestaktionen gegen die Kosmetikindustrie – mit Erfolg! So verzichtet die Marke Penaten nach eigenen Angaben seit Mitte 2014 auf Parabene in ihrer Babycreme. Machen auch Sie den Kosmetikcheck!

Ihre Hilfe für eine Zukunft ohne Gift

Um die kostenlosen Verbraucherschutz-Angebote weiter auszubauen, ist der BUND auf Spenden angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns. Vielen Dank!

BUND Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank eG, BLZ: 430 609 67 Konto: 8 016 084 700
Stichwort: Gegen Gift
IBAN:DE43 4306 0967 8016 0847 00 // BIC: GENODEM1GLS

ToxFox-App

Der Fuchs fürs Handy – ToxFox-App und mobile Seite

Wie weiß ich als VerbraucherIn, welche Produkte hormonell wirksame Chemikalien enthalten? Mit der ToxFox-App hat der BUND einen kostenlosen Kosmetikcheck entwickelt, der diese Frage ganz schnell und einfach beantwortet. Einfach Barcode scannen und damit überprüfen, wie sauber das Kosmetikprodukt ist. Mehr...

Florena Handcreme – eine der "ToxTen"

"FoxFacts" und "ToxTen" – die Bilanz nach einem Jahr ToxFox

Rund ein Jahr nach dem Start der ToxFox-App hat der BUND die Angaben zu den Inhaltsstoffen von Körperpflegeprodukten erneut ausgewertet. Die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung sowie die zehn meistgescannten, mit Parabenen belasteten Produkte ("ToxTen") finden Sie auf dieser Seite. Mehr...

Cover BUND-Studie "Der Kosmetik-Check"

BUND-Studie zu hormonell wirksamen Chemikalien in Kosmetika

Ein Produkt alleine macht in der Regel noch nicht krank. Wir benutzen täglich aber eine ganze Reihe verschiedener Körperpflegeprodukte. Die hormonell wirksamen Stoffe gelangen über die Haut in den Körper. Hier kann ein Chemikaliencocktail zusammenkommen. Mit gefährlichen Folgen – wie die Studie des BUND zeigt. Mehr...

Cover ToxFox-Einkaufsführer

Den ToxFox gibt's in vielen Varianten

Auch Menschen, die kein Smartphone besitzen, können den Kosmetikcheck mit dem ToxFox machen: am heimischen PC mit unserem Webformular oder unterwegs mit unserem Einkaufsratgeber für die Hosentasche.

Den Einkaufsführer gibt es zum Herunterladen oder als kostenlose gedruckte Version zum Bestellen (unter "Chemie").



Newsletter "Chemie"

Der BUND und Mobilfunk

Hand mit Handy, Grey 59 / pixelio

Wir sind immer häufiger und stärker dem Einfluss elektro­magnetischer Strahlung der mobilen Kommunikations­technologien ausgesetzt. Um gesundheitliche Folgen und Risiken zu begrenzen, empfehlen wir: Deaktivieren Sie mobile Internet- und Datenverbindungen, wenn sie nicht gebraucht werden und tragen Sie eingeschaltete Handys nicht dicht am Körper. Mehr Informationen

Suche