Mit Zählbogen und Stift für Zitronenfalter & Co. unterwegs

Abenteuer Faltertage 2014

Die Zählsaison des Abenteuers Faltertage 2014 ist beendet. Wir erfassen jetzt die bei uns postalisch eingegangenen Zählbögen und Meldungen. Sobald die Ergebnisse alle vorliegen werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen. Vielen Dank an alle SchmetterlingfreundInnen, die sich dieses Jahr am Abenteuer Faltertage beteiligt haben und uns wieder fleißig Schmetterlinge gemeldet haben.

Die beim Abenteuer Faltertage gewonnenen Daten werden von unserem Partner science4you.org ausgewertet und mit anderen wissenschaftlichen Untersuchungen verglichen. Die Ergebnisse präsentieren wir Ihnen Anfang des Folgejahres auf unserer Internetseite.

Warum Schmetterlinge zählen?

Leider macht der Verlust der biologischen Vielfalt in Deutschland auch vor den "Gauklern der Lüfte" nicht halt: Viele Schmetterlingsarten sind vom Aussterben bedroht. In Deutschland stehen viele der Tagfalter auf der Roten Liste der bedrohten Arten. In den meisten Fällen haben wir Menschen ihre Lebensräume zerstört – durch die Landwirtschaft, den Siedlungs- und den Straßenbau. In überspritzten Monokulturen finden die Schmetterlinge und ihre Raupen zum Beispiel einfach nicht mehr genug Nahrung. Das Abenteuer Faltertage will auf die Bedrohung der Tiere aufmerksam machen und UnterstützerInnen für ihren Schutz gewinnen.



BUND-Newsletter

Abenteuer Faltertage ist UN-Dekadeprojekt für Biologische Vielfalt
Suche