nanowatch.de: Wer suchet, der findet!

Durchsuchen Sie unsere Datenbank, um herauszufinden, welche Produkte Nanomaterialien enthalten:

Die Nutzung der Datenbank ist ganz einfach: In den einzelnen Bereichen können Sie mit Hilfe der Pfeile gezielt nach Herstellern, einer Produktkategorie, der Unterkategorie oder einem enthaltenen Nanomaterial suchen. Diese Auswahl ermöglicht eine gezielte Suche. Wenn jedoch alle Produkte sichtbar sein sollen, müssen die Felder leer bleiben und die Suche kann ohne eine Eingabe gestartet werden.

Alternativ können Sie die Kategorie auch in der "Schlagwortwolke" anklicken:

Kommentar zur Nanoproduktdatenbank des BUND

147 Beiträge

Seite 1 von 29 1234567891011121314151617181920212223242526272829 >>

BUND-Chemieteam schrieb am 23.05.2016 um 16:18 Uhr
Liebe Judith,

wir führen inzwischen über 1100 Produkte in unserer Nanodatenbank.

Viele Grüße vom BUND-Chemieteam
Judith schrieb am 21.05.2016 um 13:45 Uhr email
Hallo Bund-Team,

ich finde leider nirgendwo eine Angabe, wie viele Produkte hier insgesamt inzwischen aufgelistet werden. Übersehe ich die oder können Sie mir die Info hier vielleicht mitteilen?

Vielen Dank schon mal
=)
BUND-Chemieteam schrieb am 23.03.2016 um 09:09 Uhr
Hallo,

wir haben uns den Beipackzettel zu Ihren Augentropfen angeschaut. Die Zusammensetzung der Tropfen ist unverdächtig: Natriumhyaluronat (0,15 %), Natriumchlorid, Natriummonohydrogenphosphat, Natriumdihydrogenphosphat, gereinigtes Wasser. Nanomaterialien werden nicht enthalten sein.

Viele Grüße vom BUND-Chemieteam
Canay schrieb am 21.03.2016 um 10:39 Uhr email
Hallo, ich wollte mal fragen, ob auch in meinen Augentropfen Nano ist. Ich benutze die Augentropfen von http://mcmed.de
BUND-Chemieteam schrieb am 30.09.2015 um 17:31 Uhr
Liebe Anne Klenk,

BIONIC-FINISH Eco scheint eine gute Alternative zu den sehr problematischen fluorhaltigen Membranen zu sein, die leider nach wie vor von den allermeisten Anbietern von Outdoor-Textilien verwendet werden. Lesen Sie dazu auch unsere Broschüre zu organischen Fluorverbindungen in Alltagsprodukten "Praktisch, langlebig und giftig".

Auf der Homepage des Bionik Kompetenz Netzwerks lässt sich über BIONIC-FINISH Eco nachlesen, dass es aus sternförmigen, hyperverzweigten Polymeren (sog. Dendrimeren) besteht. Diese sollen die wasserabweisende Wirkung enorm verbessern und hocheffizient sein. Durch ihre netzartige Struktur neigen sie dazu, sich selbst zu organisieren und Kristallstrukturen im Nano-Bereich aufzubauen.

Da es sich dabei um festgebundene Strukturen handelt, sehen wir keinen Anlass, Ihnen vom Kauf der Jacke abzuraten – zumal es sich um fluorcarbonfreie Funktionsbekleidung handelt. Doch natürlich bleibt immer die Frage, ob man diese Hightech-Materialien für den alltäglichen Gebrauch auch wirklich braucht.

Mehr Informationen
Einsatz von Nanomaterialien im Textilbereich

Viele Grüße vom BUND-Chemieteam
Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, wird diese nicht veröffentlicht. Wir haben aber so die Möglichkeit, ggf. mit Ihnen direkt in Kontakt zu treten. Sie können das Feld jedoch auch leer lassen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Beitrag erst nach Prüfung durch den BUND veröffentlicht werden kann. Dies geschieht zeitnah.



nanowatch.de: jetzt auch als mobile Seite!

Foto von Smartphone mit mobiler Datenbank

Der BUND und Mobilfunk

Hand mit Handy, Grey 59 / pixelio

Wir sind immer häufiger und stärker dem Einfluss elektro­magnetischer Strahlung der mobilen Kommunikations­technologien ausgesetzt. Um gesundheitliche Folgen und Risiken zu begrenzen, empfehlen wir: Deaktivieren Sie mobile Internet- und Datenverbindungen, wenn sie nicht gebraucht werden und tragen Sie eingeschaltete Handys nicht dicht am Körper. Mehr Informationen

Suche