nanowatch.de: Wer suchet, der findet!

Durchsuchen Sie unsere Datenbank, um herauszufinden, welche Produkte Nanomaterialien enthalten:

Die Nutzung der Datenbank ist ganz einfach: In den einzelnen Bereichen können Sie mit Hilfe der Pfeile gezielt nach Herstellern, einer Produktkategorie, der Unterkategorie oder einem enthaltenen Nanomaterial suchen. Diese Auswahl ermöglicht eine gezielte Suche. Wenn jedoch alle Produkte sichtbar sein sollen, müssen die Felder leer bleiben und die Suche kann ohne eine Eingabe gestartet werden.

Alternativ können Sie die Kategorie auch in der "Schlagwortwolke" anklicken:

Kommentar zur Nanoproduktdatenbank des BUND

113 Beiträge

Seite 1 von 23 1234567891011121314151617181920212223 >>

BUND-Chemieteam schrieb am 20.08.2014 um 10:27 Uhr
Liebe Jana,

danke für den Hinweis. Da es wenigstens bei Kosmetik nun endlich eine Kennzeichnungspflicht gibt, steht ja auf den Produkten drauf was drin ist. Gerne ergänzen wir trotzdem noch diese beiden Produkte.

Ihr BUND-Chemieteam
Jana schrieb am 19.08.2014 um 18:47 Uhr email
Hallo!
Mir ist gestern aufgefallen, dass in sämtlichen Sonnenschutz-Produkten von Alverde (dm) Nano-Titandioxid eingesetzt wird. In der Datenbank sind jedoch nur zwei Produkte aufgeführt. Vielleicht könnt ihr noch die anderen Produkte (Kinder-Sonnenbalsam, Baby-Sonnenbalsam, Sensitiv-Sonnencreme und -milch) in der Datenbank ergänzen. Dankeschön.
BUND-Chemieteam schrieb am 05.08.2014 um 15:44 Uhr
Liebe Claudi,

die Größenverteilung der Partikel kann hier auch im Bereich der Nanogröße liegen. In welcher Anzahl, lässt sich leider so nicht sagen.

Ihr BUND-Chemieteam
Claudi schrieb am 05.08.2014 um 15:43 Uhr email
Ich bin durch den Beitrag über Nano Partikel in der Kundenzeitschrift Schrot und Korn auf das Problem mit dem Siliciumdioxid gestoßen. Nun gibt es da zwei Produkte von denen ich nicht sicher bin ob Sie nicht auch der Wirkstoff Kieselsäure-Gel mit gefälltem, dispers-kolloidalem Siliciumdioxid als Nano drin ist:
* Hübner - Original Silicea Balsam
http://huebner-vital.de/de/pp-original-silicea-balsam.html und
* Hübner - Sikapur
http://www.sikapur.de/ueber_sikapur/produkte/silicium_gel_f.php
können Sie mir da weiterhelfen?
BUND-Chemieteam schrieb am 05.08.2014 um 10:32 Uhr
Lieber Herr Völk,

dass in einem Produkt Titandioxid verwendet wird, heißt nicht automatisch, dass es in Nanoform eingesetzt wurde. Es ist aber immer möglich das Teilchen des Titandioxids in Nanoform in dem Produkt vorkommen. Leider können wir Ihnen kein Nahrungsergänzungsmittel empfehlen. Sie müssten schauen, was drauf steht und drin ist und dann, falls möglich, Titandioxid meiden.

Ihr BUND-Chemieteam
Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, wird diese nicht veröffentlicht. Wir haben aber so die Möglichkeit, ggf. mit Ihnen direkt in Kontakt zu treten. Sie können das Feld jedoch auch leer lassen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Beitrag erst nach Prüfung durch den BUND veröffentlicht werden kann. Dies geschieht zeitnah.



nanowatch.de: jetzt auch als mobile Seite!

Foto von Smartphone mit mobiler Datenbank

Der BUND und Mobilfunk

Hand mit Handy, Grey 59 / pixelio

Wir sind vielen Quellen elektromagnetischer Felder ausgesetzt, u.a. durch den Mobilfunk. Mögliche Risiken sind noch nicht ausreichend geklärt. Wir empfehlen daher, mobile Internetverbindungen auszuschalten, wenn sie nicht gebraucht werden. Mehr Informationen

Suche