Jahresbericht 2020

Mit dem Jahresbericht 2020 blicken wir auf ein Jahr zurück, das uns alle in vielerlei Hinsicht geprägt hat. Vereint durch das Bestreben Leben und Gesundheit zu schützen, haben wir große Herausforderungen angenommen und uns auf neue Situationen eingestellt. Während Mitte Januar 2020 die große "Wir haben es satt"-Demonstration mit 27.000 Teilnehmenden noch unter gewohnten Bedingungen und mit großer BUND-Beteiligung stattfinden konnte, verlagerten sich viele Aktionen über Monate ins Digitale. 

Zu den Höhepunkten zählen der globale Klimastreik im Netz – mit großem Engagement der BUNDjugend – und die #BUNDdebatte mit politischer Prominenz zum sozial-ökologischen Wandel. Trotz Corona-bedingten Einschränkungen setzten wir kraftvolle politische Zeichen: sei es beim Protest gegen das Kohlekraftwerk Datteln 4 oder gegen die A49 durch den Dannenröder Wald. 

Aber auch in unseren Naturschutzgroßprojekten wurden wahre Meilensteine erreicht. Nach acht Jahren "Lebendige Auen an der Elbe" haben wir ein bundesweit bedeutsames Leuchtturmprojekt geschaffen. Die Elbe erhielt 420 Hektar ihrer Auen zurück, die sie wieder frei gestalten kann.
Der Wert einer intakten Natur rückte für viele auch in der Pandemie in den Vordergrund. Dem BUND schlossen sich zum wiederholten Male mehr Menschen an. Ende 2020 unterstützten uns mehr als 664.000 Mitglieder, Spenderinnen und Spender. Umwelt- und Naturschutz erfordern entschlossenes Handeln. Darum lassen Sie uns gemeinsam an unsere Erfolge aus dem Jahr 2020 anknüpfen!

Jahresbericht herunterladen
 

 


Mein Versprechen fürs Klima

Jetzt mitmachen

BUND-Bestellkorb