Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Hintergrundinformationen

Hier finden sich verschiedene Papiere des Arbeitskreis Meer und Küste zu den unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten

Klimawandel und Küstenregionen

Die Küsten der deutschen Nord- und Ostsee beherbergen einige der aus Naturschutzsicht wertvollsten Lebensräume Deutschlands und Europas. Die Küstenregion ist aber auch ein Gebiet intensiver menschlicher Nutzung und Heimat für Millionen Menschen. Eine rasche Klimaänderung stellt eine neue Herausforderung für das Überleben von Mensch und Natur dar – auch an den deutschen Küsten.

Klimaänderung und Küstennaturschutz (Überblick)

Meeresspiegelanstieg

An den deutschen Küsten von Nord- und Ostsee steigt der mittlere Meeresspiegel an. Die Geschwindigkeit hat sich in den letzten 20 Jahren global fast verdoppelt und sie wird sich durch die Klimaänderung weiter beschleunigen.

Papier zum Anstieg des Meeresspiegels

Sturmfluten und Sturmhochwasser

Die Sturmfluten der Nord- und Ostsee prägen die hohe natürliche Dynamik der deutschen Küsten, sind aber auch Ursache für massive Küstenschutzmaßnahmen wie Sturmflutsperrwerke und die landschaftsprägenden Deiche. Eine Veränderung der Häufigkeit und Höhe von Sturmfluten hätte weitreichende Konsequenzen für Mensch und Natur.

Papier zu Sturmfluten und Sturmhochwasser

Naturschutz versus Küstenschutz

Natur- und Küstenschutz sind Voraussetzung für die Attraktivität und das Leben in den Küstenregionen von Nord- und Ostsee. Die beschleunigte Klimaänderung stellt sowohl den Naturschutz als auch den Küstenschutz vor Herausforderungen, da die heutigen Schutzstrategien angepasst werden müssen. Eine wichtige Frage ist daher, wie ein naturverträglicher und gleichzeitig klimaangepasster Schutz von Mensch und Natur zukünftig aussehen könnte.

Papier zu Naturschutz und Küstenschutz

Küstennaturschutz versus Küstentourismus?

Wer hat nicht schon einmal Urlaub an den deutschen Küsten gemacht und Sonne und Wellen am Sandstrand genossen? Doch wie viel Sandstrand wird Mensch und Natur in Zukunft noch zur Verfügung stehen – genug für Naturschutz und Erholung? Wird eine rasche Klimaänderung die Flächen- und Ressourcenkonflikte zwischen Naturschutz und Tourismus verschärfen?

Papier zu Küstennaturschutz und Tourismus

Ozeanversauerung

Vielen Menschen ist die fortschreitende Klimaänderung mit Temperaturerhöhung, schmelzenden Gletschern und Meeresspiegelanstieg ein Begriff. Weniger bekannt ist hingegen die schleichende Versauerung unserer Meere, das sogenannte "andere" CO2-Problem. Auch hier sind CO2-Emissionen in die Atmosphäre verantwortlich, dessen Aufnahme ins Meer die gesamte Wasserchemie verändert – mit weitreichenden Folgen für die Meeresorganismen und die Fischerei.

Papier zur Ozeanversauerung

Mehr Informationen

BUND-Bestellkorb