Gesucht: Weltverbesser*in

Wir sind unabhängig, gemeinnützig und setzen uns öffentlichkeitswirksam für den Natur- und Umweltschutz ein. Gestalten Sie mit uns eine lebenswerte Zukunft für alle. Unterstützen Sie mit Ihrer Zeit und Expertise einen der größten Umweltverbände Deutschlands!

Wir suchen engagierte Menschen für unsere Bundesgeschäftsstelle in Berlin.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Jetzt Traumjob finden und bewerben!

Freie Stellen

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
Koordinator*in für Drittmittelprojekte

Die Bundesgeschäftsstelle des BUND in Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e

Koordinator*in für Drittmittelprojekte

in Teilzeit mit 19,25 Stunden/Woche
befristet bis zum 14.10.2028 (Entfristung wird angestrebt)

Bewerbungsfrist: 10.03.2024

Sie betreuen Drittmittelprojekte aus verschiedenen Abteilungen und arbeiten dabei eng mit den Projektleiter*innen zusammen. Insbesondere fungieren Sie als Projektkoordinator*in für die Abteilungen Biodiversität und Politische Strategie, wo Sie den Gesamtüberblick über sämtliche Projekte behalten. Ein bedeutendes Großprojekt, dass Sie maßgeblich begleiten, ist das "Rettungsnetz Wildkatze“. Seit 2004 setzt sich der BUND erfolgreich für den Erhalt, die Aufwertung und die Wiedervernetzung von Lebensräumen ein. Ihr Engagement ist entscheidend, um diesen Weg erfolgreich weiterzugehen.

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie sind für den nötigen drittmittelspezifischen Austausch innerhalb der beiden Abteilungen zuständig. Sie organisieren projekt- und projektübergreifende Runden und Austausche. Für Controlling und Buchhaltung sind Sie primär(e) Ansprechpartner*in für die Projekte.
  • Sie agieren gemeinsam mit der fachlichen Projektleitung als Tandem gegenüber den Drittmittelgebern. Sie übernehmen für diese Projekte finanzrelevante und organisatorische Aufgaben wie Unterstützung bei Mittelabrufen, Einholung von Angeboten, Pflege der Projektakte, Erstellung einer Übersicht über Admin-Meilensteine im Projekt, Kostenkontrolle und Überprüfung von Zuwendungsbescheiden und Terminabstimmungen.
  • Sie prüfen intern die Dokumentationspflichten und behalten projektrelevante Änderungen des Gesetzgebers, z.B. Reisekostengesetze im Blick und informieren die Projektleitungen. Sie nehmen an Projekt-Meetings teil, um über Vorlagen, Richtlinien und Dokumentationspflichten zu informieren.
  • Sie stellen die benötigten Informationen für Rechnungsprüfungen bereit und kommunizieren mit den Prüfern in Zusammenarbeit mit der Buchhaltung/Controlling.
  • Sie erstellen internen Vorlagen, Checklisten und Handlungsanweisungen und führen die Projektleitungen in die Unterlagen ein.

Sie sollten mitbringen:

  • Ein abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium mit dem Schwerpunkt Public Management oder vergleichbare Qualifikation
  • Praktische Erfahrung im Management von Drittmittelprojekten oder ähnlichen Projekten (sicherer Einsatz von Projektmanagementtools und –methoden und Sicherheit im Umgang mit Finanzzahlen und Finanzexpertise)
  • Erfahrungen im Umgang mit Bundesbehörden und Stiftungen sind wünschenswert
  • Sie haben Spaß an der Koordination, sind gut organisiert und zuverlässig
  • Sie arbeiten gerne im Team, sind kommunikativ und lösungsorientiert

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit, sich in einem der renommiertesten und einflussreichsten deutschen Umweltverbände aktiv in die Gestaltung einer nachhaltigen Gesellschaft einzubringen.
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Teilnahme am internen Einarbeitungsprogramm für neue Mitarbeiter*innen
  • eine wertschätzende und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • eine attraktive Vergütung gemäß BUND Haustarifvertrag (TG 3 / 4) inkl. 13. Monatsgehalt, Urlaubsgeld, vermögenswirksamen Leistungen und Jobticket.
  • bezahlte Gesundheitsdienstleistungen und Angebote im Bereich physischer und mentaler Gesundheit.
  • ein modernes Arbeitsumfeld, das durch flexible Arbeitszeiten, der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten und Gleitzeit sowie 30 Tagen Urlaub für eine gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sorgt.

Ihre Bewerbung:

Sie haben Interesse? Alle Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der Ausschreibung (PDF).

Leitung für das Team Naturschutzgroßprojekte (m/w/d)

Die Bundesgeschäftsstelle des BUND in Berlin sucht zur Mitarbeit in der Abteilung Biodiversität ab dem 1. April 2024 eine*n

Leitung für das Team Naturschutzgroßprojekte (m/w/d)

in Teilzeit mit 29 Stunden/Woche
Unbefristet
Bewerbungsfrist: 29.02.2024

Das Team Naturschutzgroßprojekte entwickelt und plant bundesweit Naturschutzprojekte und setzt diese gemeinsam mit den BUND Landesverbänden und anderen Partnern um. In Projekten, wie der „Spurensuche Gartenschläfer“, den „Wildkatzenwäldern von morgen“ oder der „Quervernetzung Grünes Band“ werden praktischer Naturschutz mit Wissenschaft, Bürger*innen-Engagement und Öffentlichkeitsarbeit verbunden und zum Erfolg gebracht. Das Team ist Teil der Abteilung Biodiversität.

Ihre Aufgaben sind:

  • Disziplinarische Leitung und Personalführung eines hochmotivierten, neunköpfigen Teams (inkl. Budget- und Ressourcenplanung, Personal- und Teamentwicklung)
  • Verantwortung der im Team durchgeführten Drittmittelprojekte in enger Zusammenarbeit mit den Projektleitungen
  • Strategische Weiterentwicklung und inhaltliche Ausarbeitung bzw. Begleitung von Projektideen –bzw. anträgen in Zusammenarbeit mit Teammitgliedern und Untergliederungen des BUND (inkl. Budget- und Zeitplanung) sowie Drittmittelakquise
  • Vernetzung des Teams und der Projekte mit den anderen Arbeitsbereichen des Bundesverbands wie auch mit den Landesverbändes des BUND

Sie sollten mitbringen:

  • Freude an und – wenn möglich – Erfahrungen im praktischem Naturschutz im NGO-Bereich
  • Gespür für die Herausforderungen und Chancen des Natur- und natürlichen Klimaschutzes in Zeiten einer herausfordernden Natur- und Umweltschutzpolitik auf Bundesebene
  • ein abgeschlossenes Studium der Naturwissenschaft oder eine vergleichbare Qualifikation (bevorzugt mit dem Schwerpunkt Naturschutz) sowie einschlägige mehrjährige Arbeitserfahrung 
  • idealerweise Erfahrung in Personalführung
  • Erfahrungen im Bereich Projektentwicklung und Projektumsetzung/ -management (inhaltlich sowie Zeit- und Budgetplanung)
  • Kenntnis der Fördermittellandschaft in den Bereichen Naturschutz und natürlicher Klimaschutz sowie Erfahrungen in der Drittmittelakquise – und –Antragstellung
  • eine selbstständige, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise sowie konzeptionelle Fähigkeiten

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit, sich in einem der renommiertesten und einflussreichsten deutschen Umweltverbände aktiv in die Gestaltung einer nachhaltigen Gesellschaft einzubringen.
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch die Übernahme einer Führungsposition. Dabei werden Sie unterstützt durch Ihre Führungskraft und bei Bedarf durch passgenaue Fortbildungen.
  • eine wertschätzende und kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team, das gemeinsam etwas bewegen will.
  • eine attraktive Vergütung gemäß BUND Haustarifvertrag (Tarifgruppe 5) inkl. 13. Monatsgehalt, Urlaubsgeld, vermögenswirksamen Leistungen und Jobticket. Mehr Informationen finden Sie hier.
  • bezahlte Gesundheitsdienstleistungen und Angebote im Bereich physischer und mentaler Gesundheit.
  • ein modernes Arbeitsumfeld, das durch flexible Arbeitszeiten, der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten und Gleitzeit sowie 30 Tagen Urlaub für eine gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sorgt.

Ihre Bewerbung:

Sie haben Interesse? Alle Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der Ausschreibung (PDF).

Referent*in für Klimaschutz und Energiepolitik mit dem Schwerpunkt Atompolitik

Die Bundesgeschäftsstelle des BUND in Berlin sucht ab dem 1. Mai 2024, befristet für eine Mutterschutzvertretung (mit der Option einer Elternzeitvertretung) für ein Jahr eine*n

Referent*in für Klimaschutz und Energiepolitik mit dem Schwerpunkt Atompolitik

in Teilzeit mit 32 Stunden/Woche
Mutterschutz/Elternzeitvertretung
Bewerbungsfrist: 03.03.2024

Die energiepolitische Arbeit gehört zum Kernbereich der Abteilung Klimaschutz in der Bundesgeschäftsstelle des BUND. Als Referent*in wird es zu Ihren Aufgaben gehören, aktuelle politische Entwicklungen zu begleiten, Positionen des BUND abzustimmen sowie Möglichkeiten zur Einflussnahme aufzuzeigen und zu nutzen. Die Atompolitik wäre dabei einer Ihrer Tätigkeitsbereiche, Arbeit zu anderen energiepolitischen Herausforderungen ist aber ebenfalls gewünscht.

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie machen professionelle politische Lobbyarbeit auf nationaler und teilweise europäischer Ebene, falls dies die nationale Gesetzgebung betrifft.
  • Sie treiben die klima- und energiepolitische Arbeit des BUND fachlich und strategisch voran, insbesondere mit Blick auf das Thema Atompolitik.
  • Sie beraten und entwickeln BUND-Positionen in Abstimmung mit den Verbandsgremien.
  • Sie tragen dazu bei, Drittmittelprojekte zu akquirieren.

Weitere Aufgaben sind:

  • Innerverbandliche und externe/mediale Kommunikation durch BUND-Publikationen, Newsletter, Briefings, (Online-) Aktionen, Studien, Recherchen, Dokumentationen.
  • Fachliche Unterstützung des Fundraisings und der Kampagnenarbeit des BUND.
  • Erstellen von Stellungnahmen, Studien-Designs, Recherchen, Dokumentationen und Broschüren.
  • Vernetzung und Anleitung von Kolleg*innen im Spannungsfeld Energiepolitik und Klimaschutz.
  • Mitarbeit in bereichsübergreifenden Teams, Zusammenarbeit mit den Bundesarbeitskreisen Atom & Energie, sowie Brüsseler NGO-Kolleg*innen.

Sie sollten mitbringen:

  • fundiertes Wissen über die aktuelle Debatte zur deutschen Klima- und Energiepolitik, insbesondere dem Ausstieg aus der Atomenergie, dem Prozess der Suche nach Atommülllagern
  • nachweisliche Arbeitserfahrungen in politischer Arbeit im parlamentarischen Umfeld oder anderen politischen Institutionen
  • ein abgeschlossenes Studium der Politik-, Kommunikations- oder Rechtswissenschaften mit entsprechender Berufserfahrung von mindestens 5 Jahren
  • mehrjährige Erfahrung in der Verbands- oder Ehrenamtsarbeit
  • sehr gute Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Erfahrung in der Recherche- und Öffentlichkeitsarbeit
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Reisebereitschaft auch an Wochenenden

Auch wenn Sie nicht alle Punkte im Profil mitbringen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Wir bieten Ihnen:

  • spannende und abwechslungsreiche politische Arbeit im Non-Profit-Bereich eines föderal und ehrenamtlich strukturierten Verbandes
  • hoher Gestaltungsspielraum bei politischer Arbeit und in der Netzwerkkooperation
  • ein sehr motiviertes Team
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • eine attraktive Vergütung gemäß BUND Haustarifvertrag (Tarifgruppe 4 od. 5) inkl. 13. Monatsgehalt, Urlaubsgeld, vermögenswirksamen Leistungen und Jobticket. Informationen finden Sie hier.
  • bezahlte Gesundheitsdienstleistungen und Angebote im Bereich physischer und mentaler Gesundheit
  • ein modernes Arbeitsumfeld, das durch flexible Arbeitszeiten, der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten und Gleitzeit sowie 30 Tagen Urlaub für eine gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sorgt.

Ihre Bewerbung

Sie haben Interesse? Alle Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der Ausschreibung (PDF).

Mitarbeiter*in für die Verwaltung in der Zentralstelle Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Die Bundesgeschäftsstelle des BUND in Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Mitarbeiter*in für die Verwaltung in der Zentralstelle Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Teilzeit mit 19,25h/Woche
Zunächst befristet für 2 Jahre – Entfristung wird angestrebt

Bewerbungsfrist: 17.03.2024

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördertes, altersunabhängiges Engagement- und Bildungsprogramm. Als BFD-Zentralstelle koordiniert der BUND die Durchführung des Bundesfreiwilligendienstes in mehr als 300 Einsatzstellen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, darunter etliche Mitgliedsorganisationen des Verbandes.

Ihre Aufgaben sind: 

  • Sachbearbeitung (u.a. Prüfung von BFD-Vereinbarungen und Anträgen auf Anerkennung, Beantwortung von Anfragen) gemäß Richtlinien des Bundes
  • Dokumentation und Datenpflege
  • Erstellung/Aktualisierung von Vorlagen und Merkblättern, Pflege der BFD-Website
  • Mitwirkung bei der Gestaltung und Umsetzung von Informations- und Qualifizierungsangeboten für BFD-Einsatzstellen
  • Unterstützung bei weiteren Aufgaben der BFD-Zentralstelle.

Sie sollten mitbringen:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen Bachelor-Abschluss
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • Organisationsgeschick und eine selbständige, gewissenhafte Arbeitsweise
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Kommunikationsstärke und ein freundliches Auftreten.

Idealerweise verfügen Sie zudem über erste Erfahrungen in der digitalen Verwaltung personenbezogener Daten.

Wir bieten Ihnen: 

  • eine wertschätzende und kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team, das sich gemeinsam für Qualität und Weiterentwicklung des Bundesfreiwilligendienstes beim BUND einsetzt
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten, u.a. durch Fortbildungsangebote
  • eine attraktive Vergütung gemäß BUND-Haustarifvertrag (Tarifgruppe 2) inkl. 13. Monatsgehalt, Urlaubsgeld, vermögenswirksamen Leistungen und Jobticket. Mehr Informationen finden Sie hier.
  • bezahlte Gesundheitsdienstleistungen und Angebote im Bereich physischer und mentaler Gesundheit
  • ein modernes Arbeitsumfeld, das durch flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten und Gleitzeit sowie 30 Tagen Urlaub für eine gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sorgt.

Ihre Bewerbung

Sie haben Interesse? Alle Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der Ausschreibung (PDF).

Bundesfreiwillige*r im Bereich Online-Kommunikation

Die Bundesgeschäftsstelle des BUND in Berlin sucht zur Mitarbeit in der Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit eine*n

Bundesfreiwillige*r im Bereich Online-Kommunikation

Dauer: bis zu 12 Monate (mindestens 6 Monate)
Start: nach Möglichkeit im März 2024 (Startzeitpunkt flexibel verhandelbar)

Vollzeit oder Teilzeit nach Absprache im Rahmen der Bestimmungen des BFD

Das Aufgabensprektrum:

Sie unterstützen das Team Online-Kommunikation und haben dabei die Möglichkeit, die Online-Aktivitäten einer großen NGO kennenzulernen. Im Rahmen Ihres BUND-Jahres als Freiwillige*r werden Sie in die tägliche redaktionelle und politische Arbeit des BUND eingebunden und unterstützen uns zudem bei der Planung und Umsetzung von Online-Aktionen.

Gewünschte Fähigkeiten und Aufgabenfelder: 

  • Sie bewegen sich souverän in den gängigen sozialen Kanälen wie Facebook, Twitter, Instagram, Tiktok und YouTube und beschäftigen sich mit neuen Trends auf den Plattformen
  • Sie interessieren sich für Video- und Grafikproduktion und können sich vorstellen für TikTok- und Instagram-Videos vor der Kamera zu stehen und in kleinen Formaten die Inhalte des BUND zu vermitteln
  • Sie planen, recherchieren und bereiten Themen und Beiträge für die verschiedenen Kanäle auf
  • Sie begeistern sich für das Community-Management und die Beantwortung von Anfragen und Kommentaren
  • Sie unterstützen die Web-Redaktion bei der Pflege der Webseite
  • Sie unterstützen die Online-Campaigner*innen bei der Gestaltung von Petitionen, Online-Aktionen und Mitmachangeboten
  • Sie unterstützen bei Bedarf die Pressestelle im Tagesgeschäft
  • Sie sind kreativ und aufgeschlossen, haben Freude am Formulieren, sind sprachlich gewandt und arbeiten sorgfältig und teamorientiert

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit, einen Beitrag für den Umwelt- und Naturschutz zu leisten
  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Arbeit
  • eine Vergütung gemäß den Bestimmungen des Bundesfreiwilligendienstes nach individueller Vereinbarung
  • Fortbildungen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes
  • ein tolles Team

Ihre Bewerbung: 

Sie haben Interesse? Alle Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der Ausschreibung (PDF).

Bundesfreiwillige*r im Presseteam

Die Bundesgeschäftsstelle des BUND in Berlin sucht zeitnah eine*n

Bundesfreiwillige*n im Presseteam

Dauer: bis zu 12 Monate
Start: zeitnah nach Rücksprache (Anfang 2024)
Vollzeit oder Teilzeit nach Absprache im Rahmen der Bestimmungen des BFD

Das Aufgabensprektrum:

Sie unterstützen die Pressestelle des BUND und haben dabei die Möglichkeit, die Arbeit einer bundespolitisch arbeitenden Pressestelle einer großen NGO kennenzulernen. Im Rahmen Ihres Jahres als Freiwillige*r werden Sie in die tägliche redaktionelle und politische Arbeit des BUND eingebunden und unterstützen uns bei den anfallenden täglichen Aufgaben wie auch bei der Planung und Umsetzung von Presseaktivitäten und -bildaktionen, wie auch der Auswertung unserer Aktivitäten.

Gewünschte Fähigkeiten: 

  • Sie haben Freude am Formulieren und bereits erste Erfahrungen im journalistischen Bereich gesammelt
  • Sie sind kreativ und denken konzeptuell und strategisch
  • Sie sind gut organisiert, planen, recherchieren und bereiten Themen und Beiträge selbstständig auf
  • Sie sind sprachlich gewandt und arbeiten sorgfältig und teamorientiert

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit, einen Beitrag für den Umwelt- und Naturschutz zu leisten
  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Arbeit
  • eine Vergütung gemäß den Bestimmungen des Bundesfreiwilligendienstes
  • Fortbildungen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes
  • ein tolles Team

Ihre Bewerbung: 

Sie haben Interesse? Alle Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der Ausschreibung (PDF).

Das bietet der BUND als Arbeitgeber

  • Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben:
    Flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, Gleitzeit sowie 30 Tage Urlaub
  • Gehalt:
    Eine im Vergleich mit anderen NGOs überdurchschnittliche Vergütung gemäß BUND-Haustarifvertrag inkl. 13. Monatsgehalt, Urlaubsgeld, Sozialzulagen, vermögenswirksamen Leistungen und nachhaltiger betrieblichen Altersvorsorge
  • Sinnstiftung:
    Engagement für eine nachhaltige Gesellschaft in einem der renommiertesten und einflussreichsten deutschen Natur- und Umweltschutzverbände.
  • Entwicklung:
    Persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten, unter anderem durch ein internes Weiterbildungskonzept und unser Einarbeitungsprogramm für neue Mitarbeiter*innen und Führungskräfte
  • Mobilität:
    Jobticket, bei Bedarf zusätzliches BVG-Fahrradticket, eine für den Dienst notwendige Bahncard wird voll erstattet und kann auch privat genutzt werden.
  • Gesundheit:
    bezahlte Gesundheitsdienstleistungen und Angebote im Bereich physischer und mentaler Gesundheit
  • Kultur und Miteinander:
    Wertschätzende und kollegiale Arbeits­atmo­sphäre mit Duz-Kultur

Mehr Stellen in der BUND-Familie

Kontakt

Personalabteilung


E-Mail schreiben

Über den BUND

Wir sind der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Wir haben viele Mitglieder, sind demokratisch und aktiv auf allen Ebenen: lokal, regional, national und international.

MEHR ERFAHREN

Gemeinsam vorangehen!

Faire Share

Durch das Fair-Share-Commitment entwickeln wir neue Ansätze für eine inklusive, diversitätsorientierte und repräsentative Führungskultur. Wir leben somit bereits heute Geschlechtergerechtigkeit in unseren Führungsstrukturen. Dies bestätigt der Fair-Share-Monitor

MEHR ERFAHREN

Netzwerk Grüne Arbeitswelt

Als Teil des Netzwerks Grüne Arbeitswelt möchten wir Nachwuchs- und Fachkräfte für grüne Jobs begeistern und so den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft zukunftsfähig machen.

Sichere Daten

Für den BUND hat der Schutz personenbezogener Daten oberste Priorität.

Mehr erfahren

BUND-Bestellkorb