Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Alternativen für Sachsen-Anhalt

Karte: Fernstraßenplanung und Alternativanmeldungen in Sachsen-Anhalt Fernstraßenplanung und Alternativanmeldungen in Sachsen-Anhalt  (BUND)

Während in einigen Ländern eine Tendenz zu weniger Projektanmeldungen im Vergleich zum BVWP 2003 zu erkennen ist, meldet Sachsen-Anhalt neben den übernommenen, alten Maß­nahmen 30 bisher nicht zur Debatte stehende, neue Straßen an. Allein die vier Projekte A 14, B 190n, A 71, B 6n würden bei der aktuellen Bundesmitteln für Sachsen-Anhalt circa 100 Jahre Um­setzungs­zeit bedeuten.

Unter anderem zur A 14 hat der BUND eine sich aufdrängende kostengünstigere und umwelt­schonendere Alternative vorgelegt. Das Land Sachsen-Anhalt weigert sich allerdings bisher darauf einzugehen.


Projekte und BUND-Alternativen

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
A14: Magdeburg-Ludwigslust (Schwerin)

Offizielle Planung: 4-spuriger Neubau der A 14 zwischen Magdeburg und Ludwigslust (Schwerin)

BUND-Alternative: Prüfung des Ausbaus der bestehenden Bundesstraßen 189 und 4, mit abschnittsweiser Erweiterung dieser auf drei oder vier Fahrstreifen und Prüfung einzelner Ortsumfahrungen.

Vorteile der BUND-Anmeldung:

  • gleichwertige Erreichbarkeit der Region wie beim A 14 Neubau: Einhaltung der Richtlinien für Integrierte Netzgestaltung
  • Vermeidung der Neuzerschneidung dieses bundesweit bedeutenden, unzerschnittenen Raumes
  • immense Kosteneinsparung: Halbierung der Kosten

BUND-Anmeldung A14 für den Bundesverkehrswegeplan

B190: Niedersachsen (geplante A39) - Brandenburg (A24)

Offizielle Planung: 2-streifiger Neubau der B 190 zwischen Niedersachsen (geplante A 39) über die geplante A 14 bis zur B 5 (A 24) in Brandenburg

BUND-Alternative: Null-Plus-Variante durch Verzicht auf Neubau und Umbau von Ortsdurchfahrten. Gegebenenfalls sind lokal Maßnahmen eines Ausbaus auf 2+1 Spuren und einzelner Ortsumfahrungen zu prüfen.

Vorteile der BUND-Anmeldung:

  • bedarfsgerecht: Die Verkehrsbelastung auf der bestehenden B 190 war im Jahr 2010 mit 3200 bis 4500 Kfz/24h ausgesprochen gering. Diese Zahlen rechtfertigen keinen großdimensionierten Neubau
  • kürzere, sich aufdrängende Wege westlich von Salzwedel (B 71 Richtung Norden und B 248 Richtung Süden) bleiben erhalten und werden evtl. optimiert
  • kostengünstiger bei gleichwertiger Verbesserung der Erreichbarkeiten
  • bundesweit bedeutende unzerschnittene Räume bleiben erhalten

BUND-Anmeldung B190 für den Bundesverkehrswegeplan

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bestellkorb