Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Alternativen für Berlin

Karte: Fernstraßenplanung und Alternativanmeldungen in Berlin Fernstraßenplanung und Alternativanmeldungen in Berlin  (BUND)

Die Berliner Politik ist bei der A 100 Planung gespalten. Um die Bundesmittel nicht verfallen zu lassen, entschied sich die SPD schlussend­lich mit knapper Mehrheit für das Projekt. Die A 100 steht jedoch im Widerspruch zu den Zielen des Stadtentwicklungsplanes Verkehr 2025.

Zudem wäre das Geld für den teuersten Autobahnabschnitt in Deutschland beim ÖPNV und Erhalt der Infrastruktur dringender zu gebrauchen.


Projekte und BUND-Alternativen

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
A100: Neukölln-Frankfurter Allee

Offizielle Planung: Neubau der A 100 AD Neukölln-Frankfurter Allee

BUND-Alternative: Streichung des 2. Bauabschnitts (Abschnitt 17) von AS Treptower Park bis Frankfurter Allee, sowie gleichzeitig erhöhte Mittel Lärmsanierung.

Vorteile der BUND-Anmeldung:

  • keine Verkehrsverlagerung vom ÖPNV auf die Straße und keine höheren Schadstoff- und CO2-Emissionen
  • Naherholungsgebiet Treptower Park wird nicht von Alt-Treptow getrennt
  • besserer Lärmschutz an den schon bestehenden Autobahnen in Berlin (Lärmschulden des Bundes)

BUND-Anmeldung A100 für den Bundesverkehrswegeplan

14.9.: #aussteigen – Sternfahrt und Demo zur IAA!

Auf zur Demo

BUND-Bestellkorb