Sommer, Sonne, Auentour!

07. Juli 2020 | Flüsse & Gewässer, Lebensräume, Naturschutz

Erkundungen vor der eigenen Haustür mit dem BUND-Auenzentrum Burg Lenzen

Führung im BUND-Auenzentrum auf Burg Lenzen  (Heiko Boelk)

Am 3. Juli war das BUND-Auenzentrum Burg Lenzen mit einer Gruppe von Radfahrern in der Elbe-Aland-Niederung unterwegs. Entlang der 26 Kilometer langen Rundroute wurden die Teilnehmer*innen unter anderem auf eine Zeitreise in die Geschichte der Siedlung Stresow mitgenommen und erfuhren von einer wahrhaft königlichen Fasanenjagd. Im Fokus der Führung standen die naturräumlichen Besonderheiten dieser Auenlandschaft an der Elbe. Insbesondere der wertvolle, seltene Hartholz-Auenwald in der Hohen Garbe weckte das Interesse der Beteiligten.

Nicht nur als Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen sondern auch für uns Menschen ist er von besonderer Bedeutung: Sei es als Klimaschützer, natürliche Kläranlage oder als Wasserrückhalt in trockenen Sommern. In den letzten Jahren hat das BUND-Auenzentrum Burg Lenzen sich im BfN-geförderten Projekt "Lebendige Auen für die Elbe" für den Erhalt und den Schutz dieses seltenen und wertvollen Auenjuwels eingesetzt. 

In diesem Rahmen ist auch die Auentour-App entstanden. Mit ihr können sich Besucher*innen oder Naherholende jederzeit entlang einer Rundroute über diese einzigartige Flusslandschaft mit ihrer besonderen Kulturgeschichte und ihren verschiedenen Auenlebensräumen informieren. Dafür müssen sie sich lediglich die kostenfreie Auentour-App herunterladen und schon können die Erkundungen vor der eigenen Haustür beginnen.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb