BUND gewinnt Deutschen Fundraisingpreis 2017

08. Mai 2017 | BUND, Umweltgifte

Der BUND hat den 1. Preis des Deutschen Fundraisingverbandes (DFRV) 2017 gewonnen. Gewürdigt wurde das E-Mail-Fundraising für eine spendenbasierte ganzseitige Zeitungsanzeige in der "Süddeutschen Zeitung" im Rahmen der Kampagne "Gemeinsam gegen Glyphosat".

Yvonne Weber, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim BUND, nimmt den Preis von DFRV-Geschäftsführer Arne Peper entgegen.  (DFRV)

Im vergangenen Jahr sollte Glyphosat für weitere 15 Jahre wiederzugelassen werden. Glyposat ist das am meisten verwendete Pflanzengift und laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) wahrscheinlich krebserzeugend beim Menschen.

Der BUND mobilisierte gegen die Wiederzulassung – mit Erfolg: Viele Menschen unterschrieben unsere Protestaktionen und beteiligten sich an Aktionen auf der Straße.

Mit einer ganzseitigen Anzeige in der Pfingstausgabe der "Süddeutschen Zeitung" wurde Landwirtschaftsminister Christian Schmidt zudem aufgefordert, bei der EU-Abstimmung mit "Nein" zur Wiederzulassung des Pflanzengiftes Glyphosat zu stimmen.

Diese Anzeige und die Protestaktionen wurden von unseren Unterstützer*innen finanziert und damit ermöglicht. Ohne Spenden hätte die Anzeige nicht geschaltet werden können.

Auch politisch konnte die Kampagne einen (Teil-)Erfolg erzielen: Letztlich enthielt sich Deutschland bei den Abstimmungen – und die Zulassung für Glyphosat wurde nur für 18 weitere Monate verlängert.

Doch das reicht uns nicht. Unser Protest geht weiter. Unterstützen Sie hier die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat:

Jetzt mitmachen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb