Natur- und Artenschutz: Wir müssen jetzt handeln

Stille, frische Luft und Erholung – das versprechen Spaziergänge in winterlicher Natur. Zu Hause erwarten uns Wärme und Gemütlichkeit. Doch eines dürfen wir auch im Winter nicht vergessen: Diese Natur, in der wir so gern Entspannung suchen, ist bedroht – noch stärker, als bisher angenommen. Helfen Sie uns, zu handeln!

MEINE SPENDE FÜR NATUR- UND ARTENSCHUTZ

Sie schenken mit Ihrer Spende Schutz und Lebensräume:

Vom Auenschutz über Streuobstwie­sen bis zur Wild­katze – unsere Projekte schaffen Zufluchtsorte für bedrohte Arten. Möglich sind diese nur mithilfe Ihrer Unterstützung. Vielen Dank für Ihren Einsatz!

Die Herausforderungen im Natur- und Artenschutz 2024

Jahrelang wurde Biotop- und Artenschutz in der Bundesrepublik verschleppt. Zu diesem Urteil kam der Europäische Gerichtshof im Oktober 2023: Deutschland sei seiner Aufgabe, europäische Naturschutzgebiete zu sichern und zu pflegen, nicht ausreichend nachgekommen. Wenn Bund und Länder nicht nachbessern, drohen empfindliche Strafzahlungen.

Gleichzeitig haben die Ministerpräsident*innen und Bundeskanzler Scholz jüngst einen Pakt beschlossen: Unter anderem sollen die Artenschutzstandards mit dem Ziel festgeschrieben werden, Bauvorhaben schneller genehmigen zu können. Eine Katastrophe für die Natur.

Dabei sind die aktuellen Zahlen mehr als alarmierend: Rund zwei Millionen Tier- und Pflanzenarten sind weltweit laut einer internationalen Studie bedroht. Damit sind es doppelt so viele, als bisher angenommen. Lassen Sie uns handeln, bevor es zu spät ist!

JETZT NATUR UND ARTEN SCHÜTZEN

Ihre Spende für den Natur- und Artenschutz

Mit Ihrer Hilfe können wir den Druck auf die Natur verringern: Wir schaffen und er­hal­ten Lebensräume, wie Moore, Auen, Wälder, Flüsse. Wir schützen Arten, wie Wildbienen, Wiesenvögel, Gartenschläfer und Wildkatzen. Und das auf allen Ebenen: mit unseren Schutzprojekten direkt vor Ort und mit unserer politischen Arbeit.

So kann Ihre Spende wirken:

  • Mit einer Spende in Höhe von 15 Euro unterstützen Sie uns darin, weiter politischen Druck zum Umbau der Land­wirt­schaft zu machen.
  • Mit 60 Euro helfen Sie dabei, rund ein Dutzend Bäume mit Schutzhülle zu erwerben. Daraus kann der nächste Wanderkorridor für Wildtiere entstehen.
  • Mit 100 Euro tragen Sie dazu bei, Flächen für den Artenschutz zu sichern und zu Naturparadiesen für bedrohte Tiere und Pflanzen zu entwickeln.

Egal, für welchen Beitrag Sie sich entscheiden, er hilft enorm. Denn mit Ihrer Spende setzen Sie sich für den dringenden Natur- und Artenschutz in Deutschland ein.

JETZT SPENDEN

Unsere Arbeit wirkt dank Ihrer Unterstützung

  • Der BUND schafft Lebensräume für Wildkatzen – mit Erfolg: In Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt wurden neue Nachweise belegt. Im hessischen Odenwald gelang es, erstmals seit 100 Jahren Wildkatzen nachzuweisen.
  • Mit dem Grünen Band hat der BUND eines der größten Naturschutzprojekte Deutschlands ins Leben gerufen: Auf einer Länge von 1.393 km haben über 1.200 seltene und gefährdete Arten, wie Torfwiesen-Scheckenfalter, Fischotter und Kranich, Zuflucht gefunden.
  • An Flüssen wie der Elbe schaffen und erhalten wir vom BUND wertvolle Auenland­schaften. So konnten wir an der Elbe 420 Hektar neue Fläche überfluten und 14.000 Bäume und Sträucher für den künftigen Auwald pflanzen.

 

Vielen Dank, dass Sie sich für unsere Natur und unsere Arten einsetzen.

BUND-Spendenkonto

GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE43 4306 0967 8016 0847 00
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort:
Natur- und Artenschutz

Übrigens: Die Stif­tung Waren­test beschei­nigt: Der BUND arbeitet wirt­schaftlich und transparent. (Finanztest 1/2024)

Initiative Transparente Zivilgesellschaft