Weltklimarat schlägt Alarm: Wir müssen endlich handeln!

Starkregen, Hochwasser, Hitzewellen, Flächenbrände: Leid und Zerstörung prägten den Sommer 2021. Die drastischen Folgen der Erderwärmung werden immer spürbarer. Das bestätigt der aktuelle Bericht des Weltklimarates. Die Klimakrise bedroht das Leben vieler Menschen. Wir müssen endlich handeln und radikal umsteuern!

Für Klimaschutz spenden

Die Wissenschaftler*innen schlagen Alarm wie nie zuvor: Wenn die Treibhausgas-Emissionen nicht sofort und deutlich sinken, sind das 1,5 Grad-Ziel und sogar das 2 Grad-Ziel bald unerreichbar. Bereits 2030 droht eine Erderwärmung um 1,5 Grad Celsius – zehn Jahre früher als bisher prognostiziert. Im schlimmsten Fall könnte der Meeresspiegel bis Ende des Jahrhunderts um bis zu zwei Meter steigen.

Die Folgen wären katastrophal. Bisher eher seltene Wetterextreme wie wir sie in diesem Sommer erleben, würden weiter zunehmen. Der Handlungsdruck ist hoch wie nie. Dabei geht es um fast alle Bereiche unseres Lebens. Wir brauchen endlich wirksame Maßnahmen, die nicht nur auf dem Papier stehen, sondern ganz real CO2 Emissionen einsparen. Doch im ersten Halbjahr 2021 sind die CO2 Emissionen im Vergleich zum Vorjahr schon wieder um 7 Prozent gestiegen!

Das muss jetzt dringend geschehen:

  • Mit klaren Regeln aus Kohle, Öl und Gas aussteigen: Durch einen Kohleausstieg bis spätestens 2030, das sofortige Verbot neuer Ölheizungen und den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor.
  • Der Strom in Deutschland muss bis 2035 erneuerbar sein! Die Hürden für einen naturverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien, dezentral und in Bürger*innenhand, müssen beseitigt werden.
  • Der Energieverbrauch muss mindestens halbiert werden! Energiesparende Gebäude, Anlagen und Geräte müssen zum Standard, attraktive Förderangebote und wirksame Energieberatung ausgebaut werden.

Warum Ihre Spende für den Klimaschutz jetzt so wichtig ist!

Wir sind überall dort aktiv, wo die Klimakrise weiter befeuert wird und die Zukunft der nächsten Generation auf dem Spiel steht. Sind Sie dabei? Dann helfen Sie uns mit Ihrer Spende für unsere Arbeit zum Klimaschutz. Helfen Sie uns, damit wir allen helfen können. Noch ist es nicht zu spät!

Das tut der BUND dank Ihrer Spende

BUND Demobild Kimaschutz Eisbär  (Jörg Farys / BUND)

Wir klären auf: Veränderungen müssen von vielen Menschen mitgetragen werden, nur so werden sie dauerhaft wirken. Deshalb tragen wir unsere Botschaften immer nach draußen: in Broschüren, Artikeln, Studien, Interviews, auf unserer Website, in den Sozialen Medien oder Plakaten und Diskussionsrunden.

Wir gehen auf die Straße und machen Druck! Trotz Ausstieg sollen weitere Dörfer in Ost und West der Kohle weichen: Mit starken Kampagnen bringen wir Proteste auf die Straße. Kein einziges Dorf mehr für die Kohle! Je stärker die Proteste in der Öffentlichkeit sind, desto höher wird der Handlungsdruck auf Seiten der Politik!

Es geht anders: Wir zeigen Alternativen! Öffentlicher Protest ist notwendig, führt aber allein noch nicht zur Lösung. Deshalb entwickeln wir Konzepte für eine alternative Politik. Unsere „Zukunftsagenda für die Vielen“ zeigt, dass eine ökologische und sozial gerechte Gesellschaft möglich ist. Darin legen wir der Politik klare Handlungsleitfäden vor. Es gibt keine Ausreden mehr!

Warum wir auf Ihre Spende angewiesen sind

Positionspapiere erarbeiten, Flyer und Plakate drucken, Bühne und Lautsprecherwagen für Demonstrationen mieten, Menschen mobilisieren – all das kostet Geld. Und dieses Geld müssen wir mithilfe von privaten Unterstützer*innen aufbringen, um unabhängig von Wirtschaft und Politik für effektiven Klimaschutz einstehen zu können. Vielen Dank, dass Sie uns dabei helfen!

Jetzt spenden

Übrigens: Die Stiftung Warentest empfiehlt den BUND als "beispielhaft, transparent und gut organisiert". (Test 11/2013)

Initiative Transparente Zivilgesellschaft