Green New Deal – und wenn ja, welcher?

Sonstiges | Ressourcen & Technik, Suffizienz, Nachhaltigkeit, TTIP / CETA

Im Rahmen der Finanzkrise 2007/2008 entstand der Begriff des "Green New Deal". Die Idee dabei ist, die Wirtschaft mit grünen Investitionen anzukurbeln. Der Begriff wurde unter anderem vom UN-Umweltprogramm und der Grünen Partei adoptiert und mit Inhalten gefüllt. Im letzten Jahr wurden mehrere Variationen eines "Green New Deal" vorgestellt, zuletzt der derzeit öffentlich breit diskutierte "European Green Deal" der Europäischen Kommission.  

Doch welcher "Green Deal" dient wirklich dem Umbau der Wirtschaft und der Verhinderung der Klimakatastrophe? Werden die natürlichen Grenzen unseres Planeten ausreichend berücksichtigt? Wie sind die Pläne der Europäischen Kommission zu bewerten? Reichen diese und weitere Anstrengungen aus, um unter anderem die Pariser Klimaziele einzuhalten?
Diese Fragen diskutieren ausgesuchte Expert*innen in dieser Online-Konferenz.

Auf dem Podium

  • Delara Burkhardt, MdEP, Mitglied im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments
  • Sven Giegold , MdEP, Obmann im Ausschuss für Wirtschaft und Währung
  • Ulrike Hermann, Wirtschaftsjournalistin und Publizistin

Mehr Informationen

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

19. August 2020

Enddatum:

19. August 2020

Uhrzeit:

19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Ort:

Online-Konferenz

Bundesland:

Bundesweit

Veranstalter:

BUND Hamburg

BUND-Bestellkorb