Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

BUND-Workshop zur Atommüll-Lager-Suche

Workshop | Atomkraft, BUND

Zwei Jahre läuft mittlerweile das neue Suchverfahren nach einem Lager für hochradioaktiven Müll in Deutschland – ohne nennenswerte Beteiligung und abseits großer öffentlicher Aufmerksamkeit.

Im Herbst 2020 sollen nun erstmals Gebiete (so genannte Teilgebiete) benannt werden, die für ein Atommüll-Lager in Frage kommen und weiter untersucht werden sollen.

Gleichzeitig startet auch die Öffentlichkeitsbeteiligung mit der "Fachkonferenz Teilgebiete". Ein Gremium in dem unter anderem Bürger*innen und Engagierte unter Zeitdruck die Ergebnisse kommentieren sollen. Auch Regionen in Sachsen-Anhalt können durch ihre Salz-, Kristallin- und Tonvorkommen zu solchen Teilgebieten werden.

Der eintägige Workshop beinhaltet eine Diskussion, in der die Standortsuche und der aktuellen Stand des Verfahrens kritisch beleuchtet werden. Gemeinsam sollen mögliche weitere Schritte für Aktive und Interessierte vor Ort besprochen werden. Das Programm des Workshops bietet genügend Raum für eigene Anregungen, Fragen und Austausch.

Mehr Informationen

  • Um eine gute Planung zu ermöglichen, wird um Anmeldung an jan.warode(at)bund.net gebeten.
  • Die Veranstaltung ist kostenlos.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

16. Februar 2020

Enddatum:

16. Februar 2020

Uhrzeit:

11 Uhr bis 16 Uhr

Ort:

Landesgeschäftsstelle des BUND Sachsen-Anhalt, Olvenstedter Str. 10, 39108 Magdeburg

Bundesland:

Sachsen-Anhalt

BUND-Bestellkorb