Wohlstand statt Wachstum! Ökologische Grenzen wahren – gesellschaftliches Wohlergehen sichern

01. September 2020 | Nachhaltigkeit, Suffizienz, Ressourcen & Technik, TTIP / CETA

Inhalt

Eine Welt ohne Hunger und Armut, ein gesundes Leben für alle, mehr Klimaschutz, ein Stopp des Artensterbens und vieles mehr: Insgesamt 17 Nachhaltigkeitsziele haben die Vereinten Nationen 2015 beschlossen. Sie gelten weltweit, sollen bis 2030 erfüllt sein und ein friedliches Zusammenleben auf der Erde sichern – innerhalb der ökologischen Belastungsgrenzen. Alle Staaten haben sich verpflichtet, die Nachhaltigkeitsziele umzusetzen. Auch Deutschland. Wir zeigen beispielhaft, vor welchen Herausforderungen wir weltweit und in Deutschland stehen, um vom Paradigma des Wachstums um jeden Preis abzurücken – und welche Lösungswege es für einen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Wandel gibt.

PDF Download (1.64 MB)

2 Seiten

Keine gedruckten Exemplare verfügbar

Zur Übersicht

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Jetzt anmelden

BUND-Aktive und Gruppen können nach dem Login bestellen.

BUND-Bestellkorb