Weitsicht für unsere Meere (Faltblatt)

02. November 2016 | Meere, Landwirtschaft

Weitsicht für unsere Meere

Inhalt

Durch die Überdüngung der Meere, auch Eutrophierung genannt, gerät deren sensibles ökologisches Gleichgewicht aus der Balance. Für eine artenreiche und lebendige Nord- und Ostsee ist es deshalb dringend notwendig, dass weniger Nährstoffe in die Flüsse und Küstengewässer gelangen. Dann könnte es gelingen, die Balance zwischen Nährstoffeintrag und -verarbeitung durch die Pflanzen wieder herzustellen.

PDF Download (317.13 KB)

2 Seiten

Keine gedruckten Exemplare verfügbar

Zur Übersicht

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Jetzt anmelden

BUND-Aktive und Gruppen können nach dem Login bestellen.

BUND-Bestellkorb