Regionalflughäfen: Ökonomisch und klimapolitisch unverantwortliche Subventionen

19. August 2020 | Mobilität, Klimawandel

Inhalt

Diese Studie zu 14 deutschen Regionalflughäfen mit 200.000 bis drei Millionen Fluggästen jährlich untersucht für die Jahre 2014 bis 2019, wie wirtschaftlich diese sind und wie sehr sie Umwelt und Klima belasten. Sie zeigt auf, dass die Flughäfen keinen verkehrspolitischen Nutzen haben und trotz Millionen-Subventionen ökonomisch nicht nachhaltig sind. Durch das Angebot von Kurzstrecken- oder Urlaubsflügen vor der Haustür heizen die Regionalflughäfen zudem die Klimakrise an.

PDF Download (647.20 KB)

26 Seiten

Keine gedruckten Exemplare verfügbar

Zur Übersicht

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Jetzt anmelden

BUND-Aktive und Gruppen können nach dem Login bestellen.

BUND-Bestellkorb