Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

hackAIR – Bürger*innen messen Feinstaub

13. Februar 2018 | Mobilität

hackAIR – Bürger*innen messen Feinstaub Wir sind im­mer häu­fi­ger und stär­ker dem Ein­fluss elek­­tro­­­magne­tischer Strah­lung der mo­bi­len Kom­muni­ka­tions­­tech­no­lo­gien aus­ge­setzt. Um ge­sund­heit­liche Fol­gen und Ri­si­ken zu begrenzen, emp­feh­len wir: Deaktivieren Sie mobile Inter­net- und Da­­ten­ver­­bin­dun­gen, wenn sie nicht gebraucht werden und tra­gen Sie ein­ge­schalte­te Han­dys nicht dicht am Kör­per. www.bund.net/emf

Inhalt

Straßenverkehr, industrielle Landwirtschaft, Abfallverbrennung... Feinstaubquellen gibt es genug. HackAIR macht es möglich, Feinstaub selber zu messen. Die hackAIR-App ist dabei ein zentrales Instrument. Wieso? Das erfahren sie in der Broschüre.

PDF Download (324.81 KB)

2 Seiten

Keine gedruckten Exemplare verfügbar

Zur Übersicht

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bestellkorb