Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Da Lachen die Hühner – Tierhaltung umbauen

27. Februar 2019 | Massentierhaltung, Landwirtschaft

Inhalt

Immer mehr Menschen wollen wissen, wie die Tiere gehalten wurden, die sie essen. Doch eine Entscheidung für mehr Tierwohl ist nicht immer möglich. Eine verbindliche staatliche Haltungskennzeichnung fehlt.

DER PREIS DES BRATHÄHNCHENS erreichte 2017 mit einem Gesamtverbrauch von 1,731 Millionen Tonnen einen traurigen Rekord. Gegenwärtig werden in Deutschland etwa 94 Millionen Hühner gemästet. 

20,9 Kilogramm Geflügelfleisch werden hierzulande pro Kopf und Jahr verbraucht. Ein Masthähnchen wird in Deutschland ca. 39 Tage gemästet. In dieser Zeit werden den Tieren im Durchschnitt an 10,1 Tagen Antibiotika verabreicht. Wird ein Mensch durch resistente Keime krank, kann es sogar zu Todesfällen kommen. In Europa sterben jedes Jahr mehr als 33.000 Menschen an Infektionen mit solchen Keimen.

PDF Download (1.72 MB)

4 Seiten

Gedrucktes Exemplar bestellen

In den Warenkorb

Zur Übersicht

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bestellkorb