Das Gemeinwohl ist nicht ver(frei)handelbar

06. Oktober 2014 | TTIP / CETA, Chemie, Umweltgifte, Landwirtschaft, Massentierhaltung, BUND

Das Gemeinwohl ist nicht ver(frei)handelbar

Inhalt

Die Verhandlungen zur Transatlantischen Freihandels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) verlaufen intransparent, drohen die Souveränität nationaler Parlamente auszuhöhlen, Gesetze zum Schutz von Mensch und Umwelt zu schwächen und Unternehmen neue Rechte und mehr Einfluss auf Gesetzgebungsprozesse zu verschaffen. Lesen Sie die BUND-Kritik an TTIP und CETA in diesem Positionspapier.

PDF Download (592.81 KB)

40 Seiten

Gedrucktes Exemplar bestellen

In den Warenkorb

Zur Übersicht

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Jetzt anmelden

BUND-Aktive und Gruppen können nach dem Login bestellen.

BUND-Bestellkorb