Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schutz der Lebensgrundlagen duldet keinen Aufschub: Bundeskanzlerin Merkel muss mit Kohleausstieg ein Aufbruchssignal beim Klimaschutz setzen

14. November 2017 | Klimawandel, Energiewende

Bonn: Kurz vor dem Eintreffen vieler Umweltminister und Regierungschefs aus aller Welt hat der Vorsitzende des BUND, Hubert Weiger, von den Regierungsdelegationen entschiedenes Handeln gefordert. "In dieser Woche kann und muss von Bonn ein Aufbruchssignal ins Zeitalter klimafreundlichen Wirtschaftens und Lebens ausgehen", sagte Weiger und zog eine Zwischenbilanz der Klimaverhandlungen.

"Gut, dass Fidschi die Präsidentschaft des Weltklimagipfels innehat. Die großen Gefahren des Klimawandels für Inselstaaten rücken so deutlich in den Fokus. Die Republik Fidschi sollte diese Chance nutzen und einen überzeugenden Plan vorlegen, wie die nationalen Klimaschutzpläne der Staaten nachgebessert werden können. Auch die EU ist gefordert, sie muss ihre schwachen Klimaziele anheben und sich von fossilen Energien verabschieden", sagte der BUND-Vorsitzende.

Bisher sei es in Bonn noch nicht um mehr Klimaschutz für die Zeit bis 2020 gegangen, kritisierte Weiger. "Die Welt braucht einen Neustart ins Zeitalter erneuerbarer Energien und die umfassende Kooperation aller beim Klimaschutz. Es ist fahrlässig, dass viele Staaten mehr Klimaschutz auf nach 2020 verschieben wollen. Der Ausstoß an Treibhausgasen war noch nie so hoch wie heute, deshalb müssen Gegenmaßnahmen schnell eingeleitet werden", sagte der BUND-Vorsitzende.

Vor der Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Klimakonferenz forderte Weiger: "Frau Merkel muss erklären, wie Deutschland sein Klimaziel von 40 Prozent weniger CO2 im Vergleich zu 1990 in den kommenden drei Jahren noch erreicht. Die Kanzlerin muss die umgehende Abschaltung der zwanzig CO2-intensivsten Kohlemeiler in Deutschland ankündigen. Die EU und speziell auch Polen brauchen jetzt dieses Signal, damit es auf dem nächsten Klimagipfel in Katowice weitreichende Beschlüsse zur Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens geben wird", sagte der BUND-Vorsitzende. Zuletzt habe Merkel mehr Klimaschutz vor allem blockiert.

Mehr Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb