Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Unsere aktuellen Pressetermine

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
28.5.: Online-Pressegespräch: Umweltverbände zu "Grünem Konjunkturprogramm"

In wenigen Tagen stellt die Bundesregierung ihr nationales Konjunkturprogramm zur Überwindung der pandemiebedingten Rezession vor. Entscheidend für den Erfolg wird dabei nicht nur sein, dass die deutsche Wirtschaft schnell wieder auf die Beine kommt, sondern auch, ob sich die Maßnahmen als zukunftsfähig und nachhaltig erweisen und im Einklang mit den Vorgaben des Europäischen Green Deal und des Pariser Klimaabkommens stehen. Deutschland hat als wichtigste europäische Volkswirtschaft und als einer der größten Treibhausgasemittenten die Verantwortung, hier mit positivem Beispiel voranzugehen – innerhalb Europas, aber auch weltweit. 

Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) und seine Mitgliedsverbände haben sich zu dem bevorstehenden nationalen Konjunkturprogramm mit klaren Forderungen gegenüber der Bundesregierung positioniert. Ein entsprechendes Papier mit gemeinsamen Forderungen der Umweltverbände wird am morgigen Donnerstag um 9 Uhr vorab auf der Webseite des Deutschen Naturschutzrings – www.dnr.de – veröffentlicht.

Sehr gerne möchten wir Sie zu unserem virtuellen Pressegespräch der Umweltverbände am morgigen Donnerstag, den 28. Mai, um 11:15 Uhr einladen und Sie mit allen notwenigen Informationen für Ihre bevorstehende Berichterstattung versorgen. 

Zum Ablauf:
DNR-Präsident Kai Niebert eröffnet das Pressegespräch mit einem kurzen Input. Die Podiumsteilnehmer*innen aus den Verbänden stellen daraufhin jeweils kurz ihre Themen und Schwerpunkte vor. Im Anschluss möchten wir Ihnen gerne die Gelegenheit geben, Fragen zu stellen und mit uns über die verschiedenen Themenschwerpunkt ins Gespräch zu kommen. 

Datum/Zeit:
28. Mai 2020, 11.15 Uhr 

Ort:
Das Gespräch findet als Videokonferenz über den Dienst Zoom statt.
Zugang: https://us02web.zoom.us/j/4719953225?pwd=UDA0ZmFXeXFaWUZYTXphN3JrU3BXUT09
Meeting-ID: 471 995 3225
Passwort: DNR

mit:
Kai Niebert, Präsident des Umweltdachverbandes DNR: Kurze Einführung
Silvie Kreibiehl, Vorstandsvorsitzende Germanwatch: EU-Taxonomie und klimapolitische Voraussetzungen staatlicher Konjunkturhilfen
Viviane Raddatz, Klima- und Energieexpertin WWF: Klimaschutz & Konjunkturpolitik im Feld der Industrie
Antje von Broock, BUND-Geschäftsführerin Politik & Kommunikation: Klimaschutz & Konjunkturpolitik im Mobilitätssektor
Barbara Metz, Stellv. Bundesgeschäftsführerin DUH: Klimaschutz & Konjunkturpolitik im Gebäudesektor

Mehr Informationen

  • Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Sollten Sie sich für eine Teilnahme entscheiden, wären wir Ihnen für eine kurze Rückmeldung an presse(at)dnr.de dankbar. 
  • Pressekontakt:  BUND-Pressestelle (Sigrid Wolff / Daniel Jahn / Judith Freund / Heye Jensen), Tel.: (030) 2 75 86-425/-531/-497/-464, presse(at)bund.net

Pressesprecher

Daniel Jahn


E-Mail schreiben Tel.: (030) 2 75 86-531

Pressesprecherin

Sigrid Wolff


E-Mail schreiben Tel.: (030) 2 75 86-425

Pressereferentin

Judith Freund


E-Mail schreiben Tel.: (030) 2 75 86-497

BUND-Bestellkorb