Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Alternativlos? Wir hätten da was! BUND-Alternativen zum überzogenen Fernstraßenbau.

Neben Schienenwegen und Wasserstraßen regelt der Bundesverkehrswegeplan (BVWP) die Fernstraßenplanung. Der BUND begleitet diesen Planungsprozess aktiv von Anfang an – und hat für 50 umstrittenen Projekten eigene umweltgerechte und kostengünstigere Alternativen gemeldet.

Der BUND konnte erreichen, dass Umweltverbände beim Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2015 schon bei der Projektanmeldung beteiligt werden und hat diese frühzeitige Mitwirkungsmöglichkeit gut genutzt: Wir haben Alternativen zu rund 50 großen Fernstraßenprojekten eingereicht. Diese müssen von den Verwaltungen intensiv geprüft und auch offiziell bewertet werden.

Bei unseren Alternativvorschlägen handelt es sich zum Beispiel um den Ausbau paralleler Bundesstraßen statt Autobahnneubau (wie bei der A 14 in Sachsen-Anhalt oder der A 39 in Niedersachsen), verkehrslenkende Maßnahmen und Verlagerung auf Seeschiffe (A 20, Nordseeautobahn) und verkehrsträgerübergreifende Lösungen (u.a. nördlicher Bodenseeraum).

Unsere Karte zeigt die geplanten Fernstraßenprojekte und unsere Alternativen (grüne Punkte)

BUND-Alternativen zu überzogenem Fernstraßenbau

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bestellkorb