Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Generelles Tempolimit auf Autobahnen einführen!

Ist es wirklich "Freiheit" mit Tempo 200 über die Autobahn zu rasen? Die Raserei treibt nicht nur die Unfallstatistik nach oben, sondern trägt auch mit zum Klimawandel bei.

Autobahn bei Nacht. Foto: Jannik Selz / CC0 1.0 / unsplash.com Untersuchungen haben bestätigt: die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit verringert die Zahl schwerer und tödlicher Unfälle auf Autobahnen um rund ein Drittel.  (Jannik Selz / unsplash.com)

Die Lösung liegt so nah: die Einführung eines generellen Tempolimits auf Autobahnen würde gleich mehrere Probleme lösen.

CO2-Ausstoß sinkt

Die Einführung eines Tempolimits von 120 km/h auf deutschen Autobahnen würde es den Herstellern ermöglichen, ihre Modelle nach neuen Kriterien zu entwickeln. Leichtbau und Sparsamkeit könnten in den Fokus rücken, die Abkehr von immer schweren, größeren und leistungsstärkeren Fahrzeugen erreicht werden. Neben der Umwelt würden auch die Verbraucher*innen profitieren, denn kleine, leichte Fahrzeuge sind in der Regel auch sparsamer.

Verkehr fließt besser

Ein generelles Tempolimit sorgt für gleichmäßigere Fahrtgeschwindigkeiten und verbessert so die Durchlässigkeit des Straßennetzes. Dadurch entfällt der Zwang zum Ausbau der bestehenden Straßen und Milliardenbeträge können gespart werden.

Sicherheit steigt

Untersuchungen haben bestätigt: Die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit verringert die Zahl schwerer und tödlicher Unfälle auf Autobahnen um rund ein Drittel.

Politik schläft – noch

Schon oft wurde ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen diskutiert und alle rationalen Gründe sprechen für die Einführung. Bisher wurde die Einführung eines generellen Tempolimits jedoch politisch blockiert, im Bundestag fand sich trotz wechselnder Regierungen bislang noch keine Mehrheit, die Auto(fahrer)lobby tut ihr Übriges.

Dabei ist eines sicher: Über kurz oder lang muss das Tempolimit kommen, denn weder der Klimawandel noch die jährlichen Verkehrstoten können auf Dauer ignoriert werden. Nicht zu vergessen – und das dürfte besonders für Politiker*innen interessant sein: Die Mehrheit der Bevölkerung ist für die Einführung eines generellen Tempolimits.

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihr Ansprechpartner

Jens Hilgenberg

Jens Hilgenberg

BUND-Verkehrsexperte
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb