Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Mit dem Elektroauto in eine grüne Zukunft?

Sowohl von der Autoindustrie als auch von der Bundesregierung werden Elektroautos als die Lösung aller Verkehrsprobleme präsentiert. Aber ist das Elektroauto wirklich der Königsweg zu einer nachhaltigen Mobilität?

Elektroauto Elektroautos können eine sinnvolle Zukunftsoption sein.  (BUND)

Das Ziel: Eine Million elektrisch oder teilelektrisch betriebene Autos sollen bis 2020 auf Deutschlands Straßen und nach dem Willen der Bundesregierung sogar auf Busspuren fahren. Aber ist das Elektro­auto wirklich der Königsweg zu einer nachhaltigen Mobilität oder müssen nicht vielmehr verstärkt Alternativen zum Auto gefördert werden?

Elektroautos als "Ökomäntelchen" der Automobilindustrie

Die Probleme der immer aufwendigeren und umweltverschmutzenden Ölgewinnung und der fort­schreitenden Klimawandel werden von der deutschen Automobilindustrie weitgehend ausge­blendet.

Anstelle kleiner und sparsamer Elektrofahrzeuge werden in erster Linie große und schwere Fahrzeuge angeboten, die durch den Einbau von Hybridtechnologie auf dem Papier sparsamer, in der Realität aber vor allem noch leistungsstärker werden. Die Autohersteller hängen sich also das "Ökomäntel­chen" Elektromobilität um, verweigern aber eine notwendige Senkung der realen CO2-Emissionen.

Vorteile von Elektrofahrzeugen

Der Elektromotor hat einen hohen Wirkungsgrad und verursacht vor Ort nahezu keine Emissionen. Gegenüber Antrieben auf Basis von Wasserstoff und Brennstoffzellen besitzen Elektrofahrzeuge mit Akkus deutliche Vorteile hinsichtlich Realisierbarkeit und Effizienz. Elektrofahrzeuge sind leise und vermindern dadurch die Lärmbelastungen in den Städten. Aber auch für elektrische Fahrzeuge müssen Effizienzkriterien gelten, etwa beim Verbrauch. Nicht jedes Elektrofahrzeug ist automatisch ein Öko-Mobil!

Elektromobilität ist eine sinnvolle Zukunftsoption, wenn:

  • die Fahrzeuge effizienter, kleiner und leichter werden,
  • der Strom aus zusätzlicher erneuerbarer Energie kommt,
  • alle offenen Fragen zu Akkuherstellung und -recycling geklärt werden,
  • Elektrofahrzeuge verstärkt im Flottenbetrieb eingesetzt werden,
  • der öffentliche Nahverkehr nicht ausgebremst wird,
  • sie den Weg zu "autofreien" Städten ebnet.

Publikationen zum Thema

Meldungen zum Thema

14.9.: #aussteigen – Sternfahrt und Demo zur IAA!

Auf zur Demo

Ihr Ansprechpartner

Jens Hilgenberg

Jens Hilgenberg

BUND-Verkehrsexperte
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb