Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Werden Sie Elbe-Pate!

Viele deutsche Flüsse sind durch Schotter begradigt worden. Die Elbe fließt über 600 Kilometer frei und ist damit der letzte große naturnahe Strom in Deutschland. Ihre Auen sind eine wahre Schatzkammer der Natur. Doch auch der Elbe droht Gefahr - zum Beispiel durch Ausbaumaßnahmen für die Schifffahrt. Übernehmen Sie eine Patenschaft und bewahren Sie mit uns gemeinsam diesen lebendigen Fluss, unser blaues Wunder.

Durch Eingriffe in das Ökosystem der Elbe sind viele Auwälder, Feuchtwiesen und Kleingewässer bereits  trockengefallen. So kommt es zu kritischen Hochwassersituationen. Wir kämpfen seit vielen Jahren für den Schutz der Elbe und sorgen zum Beispiel dafür, dass der Fluss einen Teil seiner wertvollen Auwälder zurückbekommt.

Seien Sie dabei und übernehmen Sie eine Patenschaft für die Elbe! Vielen Dank!

Jetzt Pate werden

Deshalb noch heute Pate für die Elbe werden:

Elbe-Urkunde

  • Ihr Beitrag von 5 Euro monatlich trägt zum Schutz des "Blauen Wunders" bei.
  • Dank Ihrer Spende können wir uns mit aller Kraft für den Schutz der Elbe engagieren: wir kämpfen gegen einen Ausbau des Flusses für die Schifffahrt, pflanzen neue Auswälder und sorgen damit für ökologischen Hochwasserschutz.
  • Sie erhalten eine persönliche Patenurkunde mit Ihrem Namen.
  • Wir halten Sie über Aktionen und Erfolge des BUND auf dem Laufenden.
  • Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar. Automatisch erhalten Sie jeweils zum Jahresbeginn Ihre Spendenbescheinigung für das Finanzamt. Ihre Patenschaft ist jederzeit kündbar.

 JETZT PATE WERDEN

Haben Sie Fragen zu den Patenschaften des BUND?

Svenja Klemm

Svenja Klemm


E-Mail schreiben Tel.: (030) 2 75 86-429

BUND-Spendenkonto

GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE43 4306 0967 8016 0847 00
BIC: GENODEM1GLS

Sichere Daten beim BUND!

Übrigens: Die Stiftung Warentest empfiehlt den BUND als "beispielhaft, transparent und gut organisiert". (Test 11/2013)

Wir verpflichten uns zu Transparenz: Wer für das Gemeinwohl tätig ist, sollte sagen, was die Organisation tut, woher ihre Mittel stammen und wie sie verwendet werden.


Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BUND-Bestellkorb