Das Grüne Band: Vom Todesstreifen zur Lebenslinie

Fast 40 Jahre lang war Deutschland geteilt. Die innerdeutsche Grenze wurde mit hohen Mauern, Stacheldraht und Wachtürmen streng bewacht. Gleichzeitig gab sie der Natur eine Atempause: Der Grenzstreifen wurde zum Refugium für mehr als 1.200 seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Der BUND hat seit dem Fall der Mauer hier eines der größten und bedeutendsten Naturschutzprojekte geschaffen.

Jetzt spenden für das Grüne Band

Der BUND fordert

  • Grünes Band als unersetzliches Rückzugsgebiet und Wanderkorridor für bedrohte Tiere und Pflanzen erhalten! Lücken schließen!
  • Grünes Band als Nationales Naturmonument ausweisen!
  • Grünes Band Europa als UNESCO-Weltnatur- und -kulturerbe sichern!
  • Intensive Landwirtschaft zurückdrängen!

Das Grüne Band...

...im Video Ansehen

Aktiv werden

BUND-Bestellkorb