Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Projekte für Jugendliche: Wie steht es mit der Welt?

"Armut bekämpfen", "Fairer Handel", "Bioprodukte", "Gleichberechtigung und Mitwirkung" oder "Interkulturelles Lernen" – viele Jugendliche engagieren sich trotz allen anderslautenden Behauptungen für ihre Umwelt und für Fragen der Gerechtigkeit.

Zukunftsfähig gestalten

Häufig fühlen sich Jugendliche ohnmächtig gegenüber Politik und Wirtschaft. Und oft auch nicht ausreichend auf die Probleme einer globalisierten Welt vorbereitet. Sie fordern eine Bildung, die es ihnen ermöglicht, die Welt zukunftsfähig zu gestalten. Der BUND unterstützt Jugendliche dabei, mächtig zu werden – mit schulischen und außerschulischen Angeboten. Und nicht zuletzt bietet der BUND Jugendlichen an, durch Engagement in den Gruppen der BUNDjugend dazuzulernen.

Angebote für Jugendliche

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
WELTbewusst – mehr als ein Stadtrundgang

Was hat mein Konsum mit dem Rest der Welt zu tun? Auf den Spuren ihrer Konsumgüter reisen Jugendliche ab 14 Jahre durch die globalisierte Warenwelt ihrer Innenstadt und setzen sich mit sozialen und ökologischen Missständen in der Produktionskette auseinander. Anhand von jugendrelevanten Produkten wie Jeans, Turnschuhen, Handy, Hamburger oder Schokolade werden globale Zusammenhänge benannt und Handlungsalternativen aufgezeigt.

Das Projekt ist nach dem Ansatz "Von Jugendlichen für Jugendliche" konzipiert. Die interaktiven Stadtrundgänge und auch Projekttage werden von jungen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren durchgeführt, die in eigenen Workshops ausgebildet werden. WELTbewusst bietet zudem Unterstützung in Form von Projektmaterialien, Vernetzung und bundesweiten Treffen. In den vergangenen Jahren wurden im Rahmen von WELTbewusst und den Vorgängerprojekten bei ca. 550 Stadtrundgängen über 10.000 Jugendliche erreicht. Gut 400 junge Multiplikator*innen wurden in den Workshops des Projektes ausgebildet.

Das mehrfach ausgezeichnete Projekt zeigt, wie junge Menschen zeitgemäß und attraktiv angesprochen und als aktive Multiplikator*innen für eine nachhaltige Entwicklung gewonnen werden können.

Öko-Camps in Stadt und Land

Die Natur mit allen Sinnen erleben, die eigene Lebenswelt aus einer anderen Perspektive betrachten und sich selbst als Teil eines Teams neu kennenlernen – das und vieles mehr können Kinder und Jugendliche alljährlich auf den Ökocamps des BUND Sachsen-Anhalt erleben. Unter dem Motto "Unsere Welt ist eckig" geht es auf Entdeckungsreise durch die grünen Oasen der urbanen Betonwüste, wo man man auf eine überraschende Artenvielfalt stößt.

Beim ländlichen Pendant "Unsere Welt ist fleckig" begegnen die Teilnehmenden häufig zum ersten Mal gescheckten Milchproduzentinnen und erfahren, wo unser tägliches Brot wächst. Beim Besuch im Naturpark Drömling, wo Fischotter, Fledermaus und Co. noch in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden können, wird die Schönheit, aber auch die Zerbrechlichkeit unserer Umwelt vermittelt.

Die fünf "entbehrungsreiche" Tage beim Campen bieten grundlegende Naturerfahrungen, stärken nebenbei die sozialen Kompetenzen der Teilnehmenden – ob nun bei der Planung der einzelnen Aktionen oder bei der gemeinsamen Zubereitung der Mahlzeiten – und bringen abseits der Zivilisation eine neue Wertschätzung des eigenen Alltags in unserer technisierten Welt.

Noch mehr BUND-Angebote für Jugendliche
  • Unter dem Stichwort Projekt F! bietet die BUNDjugend Niedersachsen über den JANUN e.V. eine Fortbildung zur Projektplanung für Jugendliche an.
  • Wer eine Ausbildung zum/zur JugendleiterIn machen möchte, wendet sich an die BUNDjugend. Mit der Ausbildung wird die JugendleiterCard erworben.

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bestellkorb