Die fünf besten Kultur-Tipps zum Plastikfasten

23. Februar 2021 | Nachhaltigkeit, Ressourcen & Technik, Chemie

Die Welt erstickt im Plastikmüll.  (Rita E / pixabay)

Plastik ist überall. Von der Arktis bis zur Antarktis durchdringt es unsere Welt – und unsere Körper. Das war nicht immer so und muss auch nicht immer so bleiben. Gerade in der Fastenzeit folgen sehr viele Menschen dem Aufruf des BUND auf Plastik zu verzichten.

Unter dem Hashtag #plastikfasten fluten Verbraucher*innen die Sozialen Netzwerke mit ihren Erfahrungen und Tipps, um Plastik zu vermeiden.  Doch das ist manchmal gar nicht so leicht, mit Aufwand und Entbehrung verbunden. Falls Sie sich jetzt fragen: „Warum soll ich mir das eigentlich antun?“ Diese fünf Kulturtipps geben darauf vielleicht eine Antwort, weil sie verdeutlichen, wie wichtig es ist, auf Plastik zu verzichten. Die Dokumentationen, Bücher und Podcasts sind ein Muss für Plastikfasten-Profis und solche, die es werden wollen. Sogar für die ganz Kleinen ist hier etwas dabei!

Für die Streamer*innen:

Die Plastik-Invasion: Coca-Cola und der vermüllte Planet 

Versprechen aus der Industrie sind häufig mit Vorsicht zu genießen. Das zeigt dieser Film von Sandrine Rigaud. Der Coca-Cola-Konzern verspricht eine Welt ohne Müll bis 2030, während sich seine Lobbyist*innen bei Regierungen gegen Recycling-Gesetze einsetzen. Der Aufstieg der Plastikflasche hat in manchen Ländern gerade erst begonnen. Diese Doku zeigt: Industrie und Politik müssen handeln, statt die gesamte Verantwortung auf die Verbraucher*innen abzuwälzen. 

Mikroplastik im Meer: Unsichtbar, aber auch ungefährlich? 

Mittlerweile können wohl viele Menschen mit dem Begriff "Mikroplastik" etwas anfangen. Wie viel davon im Umlauf ist und wie sehr die winzigen Teilchen den Menschen und unserer Umwelt schaden, ist noch nicht ausreichend erforscht. Klar ist: Mikroplastik treibt durch unsere Ozeane, nimmt Einfluss auf die biologische Vielfalt und transportiert Krankheitserreger. Eine tickende Zeitbombe also?

Diese Dokumentation zeigt, wie wir den winzigen Plastikteilchen auf die Spur gekommen sind, was wir über sie wissen – und was nicht. Und warum wir unbedingt verhindern müssen, dass Plastik weiter in unseren Meeren landet. 

Die Tricks der Plastikindustrie 

Selbst dort, wo noch nie ein Mensch gewesen ist, findet ein Forscherteam um die Meeresbiologin Melanie Bergmann noch Plastikmüll: in 5.500 Metern unter dem Meeresspiegel. 

Die Dokumentation "Die Tricks der Plastikindustrie" zeigt, wie weit verbreitet Plastikmüll in der Welt ist. Denn auch die entlegensten Orte werden von Plastikpartikeln durchzogen – sei es auf dem Meeresgrund oder im gefallenen Schnee auf den bayerischen Alpen. Plastik ist überall, sogar in unseren Körpern. Die Realität, die einem in dieser Dokumentation des NDR entgegenschlägt, ist bereits so drastisch, dass es keinerlei dramatischer Inszenierung mehr bedarf. 

Für die kleinen Leser*innen

Plastian, der kleine Fisch 

Ein Buch-Tipp für die Kleinsten unter uns: "Plastian,der kleine Fisch ... und wie er mit seinen Freunden auf einer abenteuerlichen Reise die Welt ein bisschen besser macht": In der Geschichte begeben sich zwei Geschwister auf eine Abenteuerreise übers Meer – mit ihnen kommt das Plastik. Als der kleine Fisch Plastian das Plastik verschluckt, bekommt er heftige Bauchschmerzen. Doch die beiden Kinder haben eine rettende Idee.

Dieses Kinderbuch führt den Nachwuchs mit schönen Bildern an das Thema Plastikmüll im Meer heran. Vor allem eine Erkenntnis bleibt beim Lesen zurück: Es liegt an uns, die Meere zu retten – und wir können es schaffen! 

Für alle Podcast-Fans

Gefährlich Praktisch – unser Leben mit Plastik
Plastik ist leider praktisch. Genau das macht es so gefährlich und schwierig, Alternativen zu etablieren. Dabei gab es auch eine Zeit vor dem Stoff, der unsere Meere und Körper verseucht. In diesem Podcast von Deutschlandfunk Nova verschafft uns die Reporterin einen umfassenden Blick auf das Material, das aus unserer Welt leider kaum noch wegzudenken ist.  

Mehr Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb