Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Wildkatzenspuren in Sachsen

19. Januar 2017 | Wildkatze

Heute eröffnete der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Sachsen im Wildpark Leipzig seine neue Ausstellung Rückkehr auf leisen Pfoten – Die Europäische Wildkatze in Sachsen.

Wildkatzenausstellung in Leipzig  (Jenny Kupfer / BUND)

In direkter Nachbarschaft zum Wildkatzengehege des Wildparks Leipzig stellt der BUND mit eindrucksvollen Fotografien, Infotafeln und interaktiven Stationen die scheue Jägerin vor. Die Besucher sind eingeladen, in die heimliche Welt der Wildkatze in Sachsen einzutauchen, mehr über ihre Lebensräume und täglichen Gefahren zu erfahren und sich selbst als Wildkatzenforscher*innen auszuprobieren. Die Ausstellung wird gefördert durch den Naturschutzfonds der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt aus den Mitteln des Zweckertrages der Lotterie GlücksSpirale.

Erst im vergangenen Jahr konnte der BUND im Leipziger Auwald und in der Dübener Heide nachweisen, dass die Wildkatze nach Jahrzehnten wieder im Freistaat heimisch geworden ist. Umso wichtiger, dieser wunderschöne Tierart hier in Sachsen auch eine Zukunft zu geben. Unterstützt durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer*innen macht sich der BUND weiterhin auf die Suche nach Wildkatzennachweisen. Es wird angenommen, dass die Wildkatzen in Sachsen schon mehr Wälder zurückerobern konnten als bislang angenommen. Außerdem helfen die Untersuchungen der Bestände dabei, Gefahrenstellen frühzeitig zu erkennen und bestmögliche Schutzmaßnahmen anzugehen.

Dass die Wildkatze im Leipziger Auwald wieder heimisch geworden ist, macht die Leipziger Förster sehr stolz. Es spricht für eine intakte Natur und eine wertvolle biologische Vielfalt. Die Förster sind nun sehr gespannt, wie weit sich die Wildkatze inzwischen schon ausgebreitet hat und unterstützen den BUND bei seinen Untersuchungen zur Wildkatze.

Pressekontakt

Almut Gaisbauer, Projektkoordinatorin Rettungsnetz Wildkatze Sachsen, Tel. 01 57 / 57 95 38 82,  wildkatzensprung(at)bund-sachsen.de bzw. Jenny Therese Kupfer, Medienkoordination BUND Rettungsnetz Wildkatze, Tel. (030) 2 75 86-544, jenny.kupfer(at)bund.net
 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb