Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

"Squishies": Kinderspielzeug mit gefährlicher Wirkung

22. Juni 2018 | Chemie

In Dänemark werden sog. "Squishies", bunte Spielfiguren aus Schaumstoff, aus dem Handel genommen. Sie enthalten gesundheitsgefährdende Chemikalien, die besonders Kinder bedrohen. In Deutschland werden Squishies nach wie vor verkauft.

Schaumstoff-Spielfiguren, sogenannte "Squishies" wie diese, enthalten häufig gesundheitsgefährdende Chemikalien.  (Beeldbewerking / iStock.com)

Die Spielzeughändler Top-Toy und Toys'r'us haben am 19. Juni den Verkauf von sogenannten "Squishies" in ihren dänischen Filialen gestoppt. Der Grund: Die dänische Umweltbehörde hatte wegen zu hoher Gehalte an gesundheitsschädlichen und allergieauslösenden Stoffen eine offizielle Warnung für diese Produkte herausgegeben.

Bei den beanstandeten Squishies handelt es sich um bunte Spiel- und Sammelfiguren aus schaumstoffartigem Kunststoff, die einen intensiven süßlichen Geruch ausströmen. Ein behördlich veranlasster Test hatte ergeben, dass alle zwölf untersuchten Squishy-Figuren gesundheitsgefährdende Chemikalien enthielten.

Hohes Gesundheitsrisiko für Kinder

Die Testergebnisse zeigten, dass einige dieser Substanzen zum Teil in großen Mengen aus den Produkten ausdünsten. Nach Angaben der Behörde besteht deshalb ein hohes Gesundheitsrisiko, wenn Kinder mit solchen Figuren im Bett einschlafen oder sich mehrere davon auch nur im Kinderzimmer befinden.

Zu den identifizierten Chemikalien gehören u.a. Dimethylformamid, Styrol und Toluol. Diese Stoffe gelten als gesundheitsschädlich und allergieauslösend. Dimethylformamid steht wegen seiner fortpflanzungsschädigenden Eigenschaften seit Ende 2012 auf der Kandidatenliste der Europäischen Union der besonders besorgniserregenden Stoffe. Toluol kann Nerven-, Nieren- und vermutlich auch Leberschäden verursachen. Der Stoff ist zudem fortpflanzungsgefährdend sowie fruchtschädigend, kann schwere Reizungen von Augen und Atmungsorganen sowie allergische Reaktionen auslösen.

Helfen Sie uns, Schadstoffe zu bekämpfen

In Deutschland sind Squishies weiterhin im Handel erhältlich. Der BUND rät dringend vom Kauf der Spielfiguren ab. Eltern sollten jegliches Plastikspielzeug, das einen intensiveren Geruch verströmt, aus dem Kinderzimmer verbannen.  

Um Verbraucher*innen besser über Schadstoffe in Alltagsprodukten zu informieren, hat der BUND gemeinsam mit 19 Partnerorganisationen das Projekt "AskREACH" gestartet. Sie können mithelfen, indem Sie zehn Fragen zum Thema Schadstoffe beantworten. Die Umfrage wird vom Umweltbundesamt durchgeführt, ist anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank! 

Hier geht es zur Umfrage

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb