Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

"Save The Bees Coalition" – Start von Bündnis für Verbot von Neonikotinoiden

05. Dezember 2017 | Landwirtschaft, Wildbienen, Umweltgifte

Anlässlich des vierten Jahrestags des Moratoriums für die drei Neonikotinoide Imidacloprid, Clothianidin und Thiamethoxam wurde die "Save The Bees Coalition" gestartet.

Die "Save The Bees Coalition" setzt sich für den Schutz der Bienen ein.  (Grecaud Paul / fotolia.com)

Mehr als 80 europäische Nichtregierungsorganisationen, darunter der BUND,  starteten heute offiziell die "Save The Bees Coalition". Ziel dieses Bündnisses von Imker*innen, Wissenschaftler*innen und Umweltschützer*innen ist der Schutz der Bienen und Insekten und das komplette Verbot aller Neonikotinoide.

Die Koalition setzt sich als ersten Schritt dafür ein, dass nächste Woche, am 12. bzw. 13. Dezember, alle EU-Mitgliedstaaten dem Vorschlag der Europäischen Kommission zustimmen, das Moratorium für die drei Neonikotinoide Imidacloprid, Clothianidin und Thiamethoxam zu entfristen und auf alle Anwendungen auszuweiten.

Die Koalition wird weiter fordern, dass nicht nur diese drei, sondern alle Neonikotinoide für alle Anwendungen verboten werden und zukünftig alle Pestizide umfassend auf ihre Auswirkungen auf Bienen getestet werden.

Helfen auch Sie:

Protestmail an die Parteivorsitzenden schicken

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb