Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Offener Brief an die SPD: CETA nicht ratifizieren!

02. Februar 2018 | TTIP / CETA, Bundestagswahl

Als Teil des Netzwerks Gerechter Welthandel fordert der BUND die SPD in einem Offenen Brief dazu auf, die Unterschrift unter das Handelsabkommen CETA zu verweigern.

Das Netzwerk Gerechter Welthandel, dem auch der BUND angehört, fordert die SPD heute in einem Offenen Brief dazu auf, das Handels- und Investitionsschutzabkommen der EU mit Kanada, CETA, nicht zu ratifizieren – auch nicht in einer möglichen Großen Koalition.

CETA ist bereits in Teilen vorläufig in Kraft getreten und muss nun von den EU-Mitgliedstaaten ratifiziert werden. Entgegen der Darstellung im Sondierungspapier von SPD, CDU und CSU gefährdet CETA weiterhin öffentliche Dienstleistungen der Daseinsvorsorge und wird ausländischen Investoren nach der vollständigen Ratifizierung ein eigenes, privilegiertes Klagerecht gewähren.

Auch Arbeitnehmer*innenrechte sowie das dem europäischen Umwelt- und Gesundheitsschutz zugrunde liegende Vorsorgeprinzip sind in CETA unzureichend geschützt.

Mehr Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb