Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kommentar: Deutschland droht zum Fossil der internationalen Klimapolitik zu werden

16. November 2017 | Kohle, Klimawandel, Energiewende

Anlässlich der heute auf der COP23 vorgestellten Allianz zum Kohleausstieg mehrerer Länder und Regionen sagte Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND:

BUND-Vorsitzender Hubert Weiger.  (© Andreas Weiss / Rat für Nachhaltige Entwicklung)

"Der globale Trend ist: raus aus der Kohle. Es geht für den Klimaschutz zu langsam, aber immer mehr Länder kündigen den Kohle­ausstieg an. Die Bundeskanzlerin aber verab­schiedet sich nicht von der klima­schäd­lichen Kohleverstromung, Deutschland droht zum Fossil der internationalen Klimapolitik zu werden."

"Die neue Allianz macht Hoffnung, denn sie fordert den Kohle­ausstieg in den Industrie­staaten bis 2030. Hinter die von Groß­bri­tannien, Kanada und den Marshall-Inseln angeführte Initiative gehören allerdings auch noch Fragezeichen. Einige der Länder setzen auf die hochriskante und teure Atomkraft und ebenso auf die unerprobte und fragwürdige CCS-Technologie. Das versperrt den Weg zu einer echten Energiewende, erneuerbar, dezentral und in Bürgerhand."

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb