Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Gut für die Bienen: EU-Parlament stärkt Verbot von Neonikotinoiden den Rücken

23. Juni 2017 | Umweltgifte, Wildbienen, Chemie, BUND

Gestern hat sich der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments deutlich für ein Verbot von Neonikotinoiden ausgesprochen. Neonikotinoide sind bienengefährdende Pestizide. Derzeit sind sie in der EU noch teilweise verboten. Ob dieses Teilverbot bestehen bleibt, entscheiden EU-Kommission und die Mitgliedstaaten im Sommer. Der BUND fordert, alle Neonikotinoide komplett zu verbieten.

In der Blütezeit gespritzte Pestizide werden von Bienen aufgenommen.  (PublicDomainPictures / pixabay.com)

Was war passiert? Die britische konservative Abgeordnete Julie Girling hatte drei Anträge in den Umweltausschuss des EU-Parlaments gebracht, die das bestehende Teilverbot von drei Neonikotinoiden kippen sollte. Das europäische Parlament hätte zwar in dieser Sache prinzipiell kein Stimmrecht, aber die Zustimmung zu den Anträgen wäre ein verheerendes Signal für die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten gewesen, die im Sommer über die Aufrechterhaltung des Verbotes abstimmen werden.

Der BUND hatte gemeinsam mit Greenpeace im Vorfeld der Abstimmung alle 20 deutschen Mitglieder des Umweltausschusses kontaktiert und die wissenschaftlichen Argumente zur Gefährlichkeit der Neonikotinoide umfassend dargestellt. Umweltgruppen in anderen Ländern taten dasselbe bei ihren Abgeordneten. Mit Erfolg: Die industriefreundlichen Anträge von Julie Girling wurden gestern mit 43 Nein-Stimmen, acht Ja-Stimmen und sieben Enthaltungen abgewiesen.

Dieses klare Signal des Umweltausschusses des EU-Parlaments muss jetzt eine Vorlage für die Kommission und die Mitgliedstaaten sein. Der BUND fordert ein komplettes Verbot der Neonikotinoide. Die bienengefährdenden Nervengifte müssen für alle Anwendungen ohne zeitliche Begrenzung gestoppt werden! Das Verbot muss außerdem alle Neonikotinoide umfassen, nicht nur die drei Wirkstoffe, über die momentan diskutiert wird.

Hier für Bienen unterschreiben!

Mehr Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb