Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Europäischer Aktionstag gegen Glyphosat: Über 100.000 Unterschriften gesammelt

17. Mai 2017 | Umweltgifte, Schmetterlinge, Landwirtschaft, Naturschutz, Wildbienen

Unterstützerinnen beim Aktionstag gegen Glyphosat  (Global 2000)

Im Rahmen des europaweiten Aktionstages gegen Glyphosat waren am Samstag tausende Freiwillige in ganz Europa aktiv, um Unterschriften für ein Verbot von Glyphosat und für eine Reform des Zulassungsverfahrens für Pestizide zu sammeln. 

Danke an alle, die dabei waren!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Zu den seit Beginn der europäischen Bürgerinitiative "STOP GLYPHOSAT" gesammelten mehr als 700.000 Unterschriften kamen am Samstag über 100.000 neue Unterschriften hinzu. Dieses Ergebnis ist ein kräftiges und klares Zeichen der europäischen Bevölkerung, die sich nicht mehr tatenlos die Abmachungen hinter verschlossenen Türen bieten lassen will. 

"STOP GLYPHOSAT" ist schon jetzt die erfolgreichste europäische Bürgerinitiative aller Zeiten: Keine andere EBI konnten nach nur 4 Monaten schon 700.000 Unterschriften sammeln. Das Ziel, 1 Million Unterschriften zu sammeln, wird schon nach einem halben Jahr erreicht werden. Normalerweise bleibt einer EBI ein Jahr Zeit, um ihr Unterschriften-Ziel zu erreichen.

Jetzt gegen Glyphosat unterschreiben

Dieser wichtige Beitrag der Zivilgesellschaft ist ein großer Erfolg im Kampf gegen die Pestizid-Industrie, welche für eine Wiederzulassung von Glyphosat kämpft. Glyphosat ist das am häufigsten eingesetzte Pflanzengift weltweit und ist in den Lebensmitteln von Millionen von Menschen nachzuweisen. Glyphosat birgt nicht nur große Gefahren für Tiere und Umwelt, sondern ebenfalls für die menschliche Gesundheit. Die krebserregende und hormonelle Wirkung bestätigen zahlreiche unabhängige Studien, werden jedoch von den europäischen Zulassungsbehörden nicht in der Entscheidung berücksichtigt. Glyphosat schädigt auch die wichtigsten Bestäuber der Pflanzenwelt, nämlich Bienen, Schmetterlinge und Hummeln – und deren Situation ist durch den allgemeinen wachsenden Pestizideinsatz, den Klimawandel und die zunehmende Bodenversiegelung ohnehin bereits stark gefährdet. 

Die europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat verlangt neben dem Verbot von Glyphosat auch Transparenz und Unabhängigkeit im Zulassungsverfahren für Pestizide sowie verbindliche Reduktionsziele für den Pestizideinsatz in der EU. 

Jetzt gegen Glyphosat unterschreiben

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb