Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND im Bündnis "Reichtum umverteilen", Aktionstag am 16.9.

06. Juli 2017 | BUND, Nachhaltigkeit, Ressourcen & Technik

Im Vorfeld der Bundestagswahl hat sich eine Vielzahl von Organisationen aus dem sozial-, umwelt- und entwicklungspolitischen Bereich erneut zum Bündnis „Reichtum umverteilen“ zusammengeschlossen. Hintergrund ist, dass die ungleiche Verteilung von Reichtum in Deutschland und der Welt immer weiter wächst.

Neben einer besseren sozialen Absicherung, ausreichend bezahlbaren Wohnraum und mehr öffentlichen Investitionen in die öffentliche Daseinsvorsorge (Infrastruktur, Schulen, Gesundheitswesen, Pflege, Kultur) fordert das Bündnis auch eine ökologisch nachhaltige und bezahlbare Energieversorgung und einen sozial verträglichen ökologischen Umbau.

Zur Finanzierung der vorgeschlagenen Maßnahmen soll eine größere Steuergerechtigkeit hergestellt werden: Finanzstarke Unternehmen und sehr hohe Einkommen und Vermögen sollen stärker besteuert, Kapitalerträge nicht weiter privilegiert, Steuerbetrug bekämpft und Steuerschlupflöcher beseitigt werden.

Auch der BUND ist (genau wie die BUNDjugend) dem Bündnis beigetreten. Der BUND setzt sich bereits seit langem für eine ökologisch und sozial nachhaltige Entwicklung ein. Diese zielt darauf ab, verantwortungsbewusst mit den endlichen Ressourcen umzugehen, damit heutige und künftige Generationen weltweit ein Leben in Würde führen können. Kernelemente sind dabei die weltweite Bekämpfung der Armut sowie Anerkennung der ökologischen Grenzen des Wirtschaftens.

Das Bündnis ruft zum bundesweiten Aktionstag am 16. September auf. Knapp eine Woche vor der Bundestagswahl sind alle eingeladen, mitzumachen und den Forderungen laut, kreativ und bunt Gehör verschaffen.

Mehr Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb