Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK

Alles Gute, Hubert Weiger. Der BUND gratulierte und lud zum 70. Geburtstag ein.

18. Mai 2017 | BUND

Trotz eines vollen Programms im Bundestag ließen es sich viele Abgeordnete nicht nehmen, zum Geburtstagsempfang von Hubert Weiger zu erscheinen und mit ihm anzustoßen.

 (Jörg Farys / BUND)

Heiß ging es her, am 18. Mai in Berlin. Mehrere namentliche Abstimmungen standen an diesem Frühsommerabend im Bundestag an. Für die Mitglieder des Bundestags hieß das: Anwesenheitspflicht. Doch danach ließen es sich viele Abgeordnete aller Fraktionen und hochkarätige Vertreter*innen aus dem Kanzleramt, den Ministerien, den Parteien und Ämtern nicht nehmen, auf den 70. Geburtstag von Hubert Weiger anzustoßen.

Im Kreis auch der Mitstreiter*innen und Kolleg*innen des BUND und befreundeter Verbände feierte der BUND-Vorsitzende mit einem Empfang seinen Geburtstag nach.

"Sie sind einer der wichtigsten Umweltstrategen unseres Landes. Das Land braucht Sie weiterhin als unbequemen Streiter und wichtigen Impulsgeber für die Umwelt, für die Natur und – mindestens noch die nächsten Jahre – gegen die Kernenergie", hob Umweltministerin Barbara Hendricks in ihrer Laudatio hervor.

Auch die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag, Bärbel Höhn und Friedrich Ostendorff, Schirmherr der Veranstaltung, würdigten das große Engagement Hubert Weigers und die Bedeutung des BUND insgesamt.

Der Empfang fand statt in der ehrwürdigen Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft vis-a-vis des Reichstagsgebäudes.
 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb